Weisheiten

Von Johanna Renate Wöhlke

In alten orientalischen Märchen werden kluge, alte Männer oder sehr mächtige Männer oft  mit “Oh, du weiser aller Weisesten” angesprochen, indem man sich vor ihnen auf die Knie wirft. Das hört sich wirklich sehr gut an. Da möchte man doch gerne einmal auch so angesprochen werden und wünscht sich in so ein Märchen hinein. Denn wenn der Weiseste aller Weisen spricht, haben die anderen zu schweigen und zuzuhören. Es muss das wunderbarste Baden in Bewunderung und Verehrung sein, das einem dann zuteil werden könnte. So weit ist diese orientalische Welt von unserer aber gar nicht entfernt: Die drei Weisen aus dem Morgenland sind gerade wieder abgezogen, das wissen wir. Jetzt sind unsere abendländischen Weisen täglich im Fernsehen. Die haben richtige, handfeste Namen, Gesichter und Titel. Sie stehen mit Rat und Tat allen Menschen zu Seite, die ihren Rat suchen. Besonders bekannt sind die Wirtschaftsweisen. Für sie ist jetzt Hochkonjunktur. Aber warum klappt es dann nicht mit dem durchschlagenden Erfolg? Vermutlich weil sich in unserer Gesellschaft keiner mehr vor einem Weisen auf die Knie wirft – und wenn ich als Weiser nicht gebührend verehrt werde, dann behalte ich doch auch meine besten Ratschläge für mich!

Schreibe einen Kommentar