„SAG DEM KÖNIG GUTE NACHT!“

Festspiel: 100 Darsteller, 50 Schauspieler, Musik und Geräusche, Pferde, riesige Bühne, sehenswerte Kulissen, dahinter die Stadt Heide mit der historischen Kirche am Marktplatz…

Von Dr. László Kova

Die Schwarze Garde  


Die Mönche                                                          Die Siegensreiche

Der Autor Heiner Egge beschreibt in seinem Bühnenstück die viel genannte Schlacht bei Hemmingstedt, die im Jahre 1500 zwischen den Deutschen und Dänen stattfand und den heldenhaften Dithmarschern die Freiheit ihrer „Bauernrepublik“ brachte. Am heroischen Sieg gegen die Eroberer, die die gefürchtete Schwarze Garde unterstützte, waren die Bäuerinnen und Bauern beteiligt, die gegen die schwer bewaffnete Armee theoretisch gar keine Chance gehabt hätten. Die Stärke der Frauen verkörpert im Festspiel die fabelhafte Telse von Hochwörden, die mit hochgehaltener Fahne in der Hand die Dithmarschern gegen den König Johann I. von Dänemark und dessen Bruder, Herzog Friedrich von Holstein anführt. Die Heimatliebe, die Opferbereitschaft, List und Begeisterung des „Volkes“ vernichtet die sonst unbesiegbare Garde: Das Festspiel endet mit einem glorreichen Happy End.

Die Darsteller und Schauspieler nach der Vorführung,  in der Mitte der Bürgermeister der Stadt Heide, Dipl. jur. Ulf Stecher

Das zahlreiche und interessierte Publikum erlebte die Premiere unter freiem Himmel an einem historischen Ort: auf dem Marktplatz der Stadt Heide.

Der Regisseur Hans-Peter Kurr, Mitglied der Auswärtigen Presse Hamburg, hat das Stück in einer lobenswert authentischen Inszenierung herausgebracht.

Ein Gedanke zu „„SAG DEM KÖNIG GUTE NACHT!““

  1. Das war ein so tolles Stück……..Ich hätte sehr gerne eine CD mit den Musikalischen teilen dieses Stückes erworben……Nur leider wusste ich nicht wo….
    super gemacht…echt klasse.

Schreibe einen Kommentar