Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Restaurants’

Martha Schultz – Die Bilderbuchkarriere einer Tirolerin

Dezember 01, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hotels, Kunst und Kultur, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Restaurants Kommentare deaktiviert für Martha Schultz – Die Bilderbuchkarriere einer Tirolerin

Von Johanna Renate Wöhlke

Martha Schultz

Martha Schultz

Das „Besetzungsbüro des Lebens“ hat sie an der richtigen Stelle der Lebensbühne eingesetzt, gebucht für eine Rolle, die ihr auf den Leib geschneidert zu sein scheint: In der Geschäftsführung der Schultz Gruppe gemeinsam mit ihrem Bruder Heinz, dort verantwortlich für die Bereiche Werbung, Marketing, Controlling, Produktgestaltung und Verkauf.

Martha Schultz: Genau dort ist ihr Platz. Den füllt sie mit Bravour, Energie und Erfolg aus: lebendig im Gespräch, mit strahlendem Lächeln und offenem Blickkontakt, unermüdlich präsent und wenn auch nicht auf den ersten Blick, so doch auf das erste Wort dort einzuordnen, woher sie kommt und was sie so sehr als ihre Heimat und den Motor für ihr Wirken sieht: Tirol in Österreich, denn die Schultz-Gruppe umfasst Ski- und Gletscherregionen im Zillertal, in Osttirol und Kärnten sowie Unterkünfte, Wandergebiete, ein Versicherungsbüro und ein Reisebüro. (mehr …)

Deutsche in Ungarn? Immer wieder!

November 26, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Ausland, Freizeit und Hobby, Geschichte, Hotels, Kunst und Kultur, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Restaurants, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Deutsche in Ungarn? Immer wieder!

Von Dr. Ferenc Horvath

Ewig erneuernde Bindungen Deutschland – Ungarn

Unter deutscher Leitung für die EM 2016 qualifiziert: die Fußbal Nationalmannschaft von Ungarn

Unter deutscher Leitung für die EM 2016 qualifiziert: die Fußbal Nationalmannschaft von Ungarn

Nicht nur Gisela aus Bayern die Gemahlin von Sankt Stephan um die erste Jahrtausendwende. Auch nicht nur die ein halbes Jahrhundert danach angekommenen Sachsen in Siebenbürgen und die noch später übersiedelten Donauschwaben überall im Lande; es gibt immer wieder Deutsche, die nach Ungarn kommen und dort sich wohl fühlen, zum Land einen Beitrag leisten. Davon möchte dieser kurze Bericht erzählen. (mehr …)

Reichshof Hamburg wiedereröffnet

September 07, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Geschichte, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Hotels, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Restaurants, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Reichshof Hamburg wiedereröffnet

Von Angelika Fischer

Hotel-Juwel der Gründerzeit erstrahlt im neuen, zeitgemäßen Glanz

Erschienen in „Das Gasthaus“, August 2015

1.Historischer Art Déco-Stil und moderne Technik bilden ein harmonisches Ganzes in der Lobby

1. Historischer Art Déco-Stil und moderne Technik bilden ein harmonisches Ganzes in der Lobby

An der weißen Fassade im schönsten Art Déco-Stil glänzen kupferfarbene französische Balkone, gekrönt von der goldenen Adlerfigur am First – die Kirchenallee hat ihr historisches Hotel-Juwel zurückerhalten. Unter der Marke „Curio – A Collection by Hilton“ feierte das Hotel Reichshof Hamburg im Juli seine Wiedereröffnung. Das einstige Grandhotel verbindet traditionelles hanseatisches Flair mit zeitgemäßem Design und einer Top-Lage im Zentrum Hamburgs. (mehr …)

Heinz Wehmann – der Unermüdliche

Juni 26, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Restaurants Kommentare deaktiviert für Heinz Wehmann – der Unermüdliche

 Von Angelika Fischer

Erschienen in der „Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ vom 20. Juni 2015

1.Heinz Wehmann im Kreise seiner weißen Brigade: 1x in Natura und 1x als Zeichnung auf dem Platzteller von Komiker und Karikaturist Jörg Knör

Heinz Wehmann im Kreise seiner weißen Brigade: 1x in Natura und 1x als Zeichnung auf dem Platzteller von Komiker und Karikaturist Jörg Knör

Aus Hamburgs kulinarischem Geschehen ist er nicht wegzudenken: Heinz Wehmann vom Landhaus Scherrer. Dieser Tage feierte seinen sechzigsten Geburtstag.
Der Mann ist ein Phänomen: Seit 40 Jahren kocht er auf höchstem Niveau, davon 35 Jahre als Küchenchef im Landhaus Scherrer an der Elbchaussee. Kein Sternekoch der Hansestadt kann eine vergleichbar lange Erfolgsgeschichte vorweisen, keiner steht so kontinuierlich mit an der Spitze der (mehr …)

Sachsens stolze Industriekultur – eine Spurensuche

Mai 11, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Deutschland, Freizeit und Hobby, Geschichte, Gesellschaft, Hotels, Kunst und Kultur, Politik, Redaktionelle Beiträge, Restaurants, Technik und Multimedia, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Sachsens stolze Industriekultur – eine Spurensuche

Dieser Artikel erschien im März 2014 im Jahrgang 112 im „Deutschen Ärzteblatt“ und am 2. Mai in Nummer 3 des Magazins „Sehnsucht Deutschland.“
Von Uta Buhr

Feuerrotes Ungetüm: Die Döbelner Pferdebahn

Feuerrotes Ungetüm: Die Döbelner Pferdebahn

„Ewige, ewige Sachsen!“ Schwingt in diesem Ausruf Kurt Tucholskys etwa ein leiser Neid mit? Er, der Urberliner mit der berühmt-berüchtigten Kodderschnauze, amüsierte sich zwar über die Mundart der Sachsen, zog aber gleichzeitig den Hut vor ihrem Fleiß und Erfindergeist. Ja, die Sachsen waren helle und sind es auch heute noch. Qualitätsarbeit sowie eine Vielzahl von Manufakturen und Industriebetrieben machten den Freistaat im 19. Jahrhundert zu einer der reichsten Regionen Europas. Wer Sachsens stolze Industriekultur aus der Nähe betrachten möchte, begebe sich auf eine Reise kreuz und quer durch das Land an Elbe, Mulde und Lausitzer Neiße. Wetten, dass Sie mit einer Fülle neuer unauslöschlicher Eindrücke von dieser Exkursion zurückkehren!

Von Pferdenarren und Spinnern
Heute scheint ganz Döbeln auf den Beinen zu sein. Kein Wunder, denn die von Hengst Elko gezogene Pferdebahn kurvt quietschend durch das schmucke Städtchen an der Freiberger Mulde. (mehr …)

„Zürserhof“ in Zürs am Arlberg: Einkehrschwung bis Mai im Schnee mit Wellness

März 02, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Ausland, Freizeit und Hobby, Hotels, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Restaurants Kommentare deaktiviert für „Zürserhof“ in Zürs am Arlberg: Einkehrschwung bis Mai im Schnee mit Wellness

Von Marita Weber-Hagel

In Ski-Total-Ort Zürs am Arlberg kann man bis Mai mitten im Schnee mit Wellness den Frische-Kick verlängern. Zürserhof: Einkehrschwung ins Aureus-Spa

Die Außenansicht

Die Außenansicht

Refugien wie der Zürserhof am Arlberg wirken schon an sich gesundheitsfördernd: Der Einzug in die holzgetäfelte Lobby, in den eleganten Zimmern frische Blumen und hausgemachtes Konfekt zur Begrüßung. Weiße Leinenbettwäsche und luxuriöse Marmorbäder mit flauschigen Handtüchern – dies alles steigert das Wohlgefühl. Und ist die beste Einstimmung auf das neue Aureus Spa – seit ein paar Wochen zweifellos die exklusivste Wellness-Oase in ganz Österreich. (mehr …)

Schweißtreibendes Frühstück…

April 03, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Glosse, Hotels, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Restaurants, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Schweißtreibendes Frühstück…

Eine Glosse von Johanna Renate Wöhlke

Im Grunde ist es mit dem Frühstücksbuffet in einem guten Hotel ganz einfach. Der Gast begibt sich nach einer ausgiebigen Morgendusche frisch gekämmt und parfümiert in das Frühstücksrestaurant und nimmt seinen Platz ein.

„Kaffee?“, fragt eine morgendlich freundliche und erfreulich unaufdringliche Stimme. Ja, Kaffee. Diese Entscheidung ist also gefallen. Es war die erste, die erste wichtige dieses Morgens. (mehr …)

Auf der Luxus – Welle

Juni 02, 2013 Von: Wöhlke Kategorie: Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Restaurants, Schiffsreisen, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Auf der Luxus – Welle

Erschienen in der PAZ vom 1. Juni 2013

Von Angelika Fischer

 „MS Europa 2“ in Hamburg getauft/ Bordetikette ganz entspannt und leger

Mit 21 Knoten volle Fahrt voraus: die neue „MS Europa 2“

Smoking und Fliege dürfen zu Hause bleiben, das Captain’s Dinner ist Geschichte: Getreu dem Motto „mit 21 Knoten – und ganz ohne Krawatte“ sind auf dem neuen Luxus- Kreuzfahrtschiff „MS Europa 2“ traditionelle und steife Kreuzfahrt- Rituale über Bord gegangen. Entspannt, leger und trotzdem stilvoll soll es auf dem Schwesterschiff des weltweit einzigen 5-Sterne-plus Schiffes „MS Europa“ zugehen und damit auch eine neue, jüngere Zielgruppe ansprechen.

„Wir interpretieren den Begriff Luxus- Kreuzfahrt neu“, so Dr. Wolfgang Flägel,  Geschäftsführer Hapag- Lloyd Kreuzfahrten GmbH. „Das drückt sich in der hellen, modernen Designer- Architektur, (mehr …)

Romantik pur – Mit dem Nostalgiebus die Romantische Straße erkunden

Mai 05, 2013 Von: Wöhlke Kategorie: Auto, Deutschland, Freizeit und Hobby, Geschichte, Gesellschaft, Hotels, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Restaurants, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Romantik pur – Mit dem Nostalgiebus die Romantische Straße erkunden

Dieser Artikel erschien bereits im Magazin „Sehnsucht Deutschland“ in der Ausgabe 2/12, in „Schleswig-Holstein am Sonntag“ am 7. Oktober 2012 und in der PAZ am 4. Mai 2013

Von Uta Buhr

Mit dem Nostalgiebus über die Romantische Straße

Die Romantische Straße ist die älteste und weltweit bekannteste deutsche Ferienstraße. Sie verläuft auf einer Gesamtlänge von 350 Kilometern zwischen Würzburg und Füssen, von den Weinlagen Mainfrankens bis zu den Königsschlössern am Fuße der bayerischen Alpen. Die Reise führt vorbei an stolzen Reichsstädten, prächtigen fürstlichen Residenzen,  herrlichen Kirchen und Meisterwerken des Barock.

Da lacht das Herz! Ein strahlend blauer Himmel wölbt sich über Würzburg.  Weinberge, soweit das Auge reicht. „Bereits Goethe schätzte unseren Rebensaft“,  erklärt Stadtführer Florian. Die barocke Pracht dieser heiteren Stadt an den Gestaden des Mains liebte er hingegen nicht. Der Olympier zog den Klassizismus vor. Sei’s drum. Seit den frühen Morgenstunden sind Touristen aus aller Welt auf den Beinen, um die prächtige Residenz zu besichtigen, die nach dem Zweiten Weltkrieg (mehr …)

Leben wie Gott in Frankreich

Oktober 18, 2012 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Kunst und Kultur, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Restaurants Kommentare deaktiviert für Leben wie Gott in Frankreich

Erschienen in der PAZ vom 29.09.2012

Von Angelika Fischer

 Die Köchin, die Weberin und die Winzerin: Begegnungen mit drei außergewöhnlichen Frauen

Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch: Weinstöcke, sanfte Hügel und mittelalterliche Orte sind die Markenzeichen des Beaujolais

Südfrankreich –  da denkt man an Sonne, Strand und blaues Meer. Diesmal aber führt der Weg in weniger bekannte Gefilde als in die Provence oder an die Côte d’Azur. Abseits ausgetretener Touristenpfade, in der Region Rhône-Alpes, gibt es insbesondere im Herbst zur Zeit der Weinlese vieles zu entdecken und zu erschmecken: Kunst und Kultur ganz allgemein, und im Besonderen Koch-Kunst und Ess-Kultur.

Im Zentrum der Region liegt die 2000 Jahre alte Stadt Lyon, die mit Fug und Recht als Wiege der französischen Kochkunst bezeichnet werden kann. Wer es in Paris als Küchenchef zu Ansehen und Sternen gebracht hat, stammt nicht selten (mehr …)