Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Deutschland’

Ein gastronomisches Juwel ist gerettet

Juni 20, 2016 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, Deutschland, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Restaurants, Sport Kommentare deaktiviert für Ein gastronomisches Juwel ist gerettet

Foto Nr. 1

Foto Nr. 1

Familie Kleinhuis führt die „Mellingburger Schleuse“ mit verjüngtem Konzept weiter

[Erschienen in „Das Gasthaus“, Ausgabe Juni 2016] 
von Angelika Fischer

Lange Zeit drohte einem der ältesten und traditionsreichsten Hamburger gastronomischen Betriebe das Aus, doch nun ist das Juwel gerettet: Nach zwei Jahren Leerstand kaufte die Familie Kleinhais die  Mellingburger Schleuse am Oberlauf der Alster. Schon 1717 zogen hier die Treidelschiffer ihre Kähne und unterbrachen ihre beschwerliche Fahrt für eine Rast. Am Pfingstwochenende eröffnete nun das Restaurant „Schleusenstube“. Direktorin des Hauses ist Karina Voß-Kleinhuis, Witwe des 2011 verstorbenen Hoteliers Just Kleinhuis. (mehr …)

Hommage an den Freund und Kollegen Hans-Peter Kurr

Juni 05, 2016 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, DAP intern, Deutschland, Ehrungen, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für Hommage an den Freund und Kollegen Hans-Peter Kurr

Von Michael Buschow und Gilla Schmitz
Foto:  Jürgen Heck 

Hans-Peter Kurr

Hans-Peter Kurr

Nein, dies soll kein Nachruf sein oder gar eine Wiederholung von all dem Beruflich-Künstlerischen, was in WIKIPEDIA oder wo auch immer geschrieben steht, denn das Theaterschaffen von Hans-Peter Kurr ist nun wirklich hinlänglich bekannt.

Wir erinnern uns einfach an einen guten Freund und kollegialen Mitmenschen, der unermüdlich für seine jungen Nachwuchsschauspieler (die er „meine Kinder“ nannte) Türen öffnete und Kontakte herstellte. Der Talente entdeckte und mit seinen Mitteln förderte, aber auch als gestrenger Lehrer Leistung von ihnen forderte. (mehr …)

Leinen los und ahoi! So feiert Hamburg seinen Hafengeburtstag

Mai 25, 2016 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, Deutschland, Freizeit und Hobby, Geschichte, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Lifestyle, Pressespiegel, Redaktionelle Beiträge, Schiffsreisen Kommentare deaktiviert für Leinen los und ahoi! So feiert Hamburg seinen Hafengeburtstag

[Dieser Artikel erschien am 7. Mai 2016 im Deutschen Ärzteblatt.]

von Uta Buhr
Fotos: Michael Pasdzior

Hafengeburtstag

Hafengeburtstag

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.  Im Wonnemonat Mai, wenn alles grünt und blüht, feiert Hamburg seinen Hafengeburtstag. Da befindet sich die Stadt im Ausnahmezustand. „Na, na, wir wollen ja nicht gleich übertreiben“, meint der alte Fahrensmann mit der blauen Schiffermütze, der gerade seine Barkasse für die nächste Hafenrundfahrt flott macht. „Aber wir sonst so besonnenen Hanseaten  kommen da mal so richtig aus uns heraus. Aber mit Stil.“ (mehr …)

Mit Katharinas Traumkuchen in der guten Bücherstube

Mai 14, 2016 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, Deutschland, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Lifestyle, Literarisches, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Restaurants Kommentare deaktiviert für Mit Katharinas Traumkuchen in der guten Bücherstube

von Maren Schönfeld

Kuchen-Buffet

Kuchen-Buffet

Endlich ist der große Tag gekommen: Künstlercafé & Wortwerke in Husum nimmt den Betrieb auf! Mitten in der Altstadt, in der kleinen, pittoresken Straße Neustadt, erwartet uns ein klein scheinendes, altes Haus mit liebevoll dekoriertem Schaufenster. Zwei Steinstufen hoch durch die Eingangstür, Wärme und der Duft gebackenen Kuchens und Kaffees hüllt uns ein und lässt den kalten Nordwind, der uns beim Aussteigen aus dem Auto in Empfang genommen hatte, schnell vergessen sein. Mein erster Blick fällt auf das Kuchenbuffet, auf dem Napoleon und Zar Nicolei in Form von Gebäck vertreten sind. Gleich rechts am ersten Tisch sitzt eine Damenrunde, hinter ihr steht das erste Bücherregal mit Kinder- und Jugend-literatur und – selten genug in einer Buchhandlung – einer Auswahl Kurzgeschichten. Weiter im hinteren Teil des (mehr …)

“Dangerous Obsession”– das neue Stück am English Theatre of Hamburg

Mai 06, 2016 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, Deutschland, Englisch, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, In anderen Sprachen, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für “Dangerous Obsession”– das neue Stück am English Theatre of Hamburg

von Uta Buhr

Foto: Stefan Kock

Hallo Mr. Barrett. Was führt Sie zu uns?

Ab sofort wird im English Theatre scharf geschossen! Selbst Zuschauer, die das Erfolgsstück des britischen Autors N.J. Crisp schon einmal gesehen haben – es lief bereits 2004 vor einem begeisterten Publikum im TET – zucken auch heute noch zusammen, wenn der offenbar von allen guten Geistern verlassene John Barrett seinen Revolver auf das Ehepaar Driscoll richtet und den beiden erschreckende Dinge vorwirft, die diese offenbar gar nicht verstehen oder nicht hinterfragen wollen. Hat der Mann, der in seinem schlecht sitzenden braunen Anzug aussieht wie der Buchhalter irgendeiner kleinen Klitsche, sich etwa in der Adresse geirrt? (mehr …)

Durchatmen an der Ostsee: Das TRIHOTEL am Schweizer Wald

Januar 28, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Deutschland, Freizeit und Hobby, Hotels, Kunst und Kultur, Lifestyle, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Reisen, Restaurants Kommentare deaktiviert für Durchatmen an der Ostsee: Das TRIHOTEL am Schweizer Wald

Von Johanna Renate Wöhlke

„Ich bin dann mal weg“

Das Hotel

Das Hotel

Wenn einem die Decke auf den Kopf zu fallen droht, ist eine Auszeit dringend notwendig. Das TRIHOTEL am Schweizer Wald leistet mit seinen Deals „Erste Hilfe“. Vom Romantik-Kurzurlaub über Fasten und Meditation bis hin zu Erlebnisprogrammen reichen die Sparangebote des First-Class-Hotels in Rostock. Viele Packages sind für vier Tage – denn dann lohnt sich die Anreise an die schönsten deutschen Strände auch von weiter weg.

Hansestadt und Dünen – eine belebende Mischung

Ein Urlaub in Rostock verbindet städtisches und maritimes Flair. Gäste tau-chen dort in das magische Flair einer Hansestadt ein, die von acht Jahrhunderten geprägt wurde. Die bezaubernde Altstadt zeigt sich heute noch mit mächtigen Kirchen, stolzen Bürgerhäusern und einer mittelalterlichen Stadtmauer – Zeugen von Rostocks Pracht als eine der ersten Hansestädte.

Das Team

Das Team

Der Stadthafen mit seiner schönen Uferpromenade und den urigen Kneipen zieht Besucher aus Nah und Fern in seinen Bann. Ein Katzensprung ist es von Rostock zu den feinsandigen Stränden an der Ostseeküste. Der bekannteste ist der weiße Sandstrand von Warnemünde, der direkt an die Strandpromenade angrenzt. Als Deutschlands schönste Halbinsel gilt der Darß. Er ist ebenso leicht erreichbar wie Rügen, Wismar oder Lübeck. Wer Rostock besucht, darf eine Schifffahrt nicht (mehr …)

Wunderbar vereint…

Januar 04, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Deutschland, Freizeit und Hobby, Hotels, Lifestyle, Reisen Kommentare deaktiviert für Wunderbar vereint…

Bodenmaiser Hof von  Birgit Oesterle

Familie Geiger

Familie Geiger

Die Tradition des eigenen Hauses und der Region mit modernem Design zu vereinen, bedarf ein besonderes Fingerspitzengefühl – wie es geht, zeigt das Beispiel des Bodenmaiser Hofs, das ****S Hotel in Bodenmais.

Kurz gesagt: Einen Neubau erstellen, kann jeder…
…doch ein bestehendes Gebäude so umzugestalten und zu erweitern, dass am Ende ein Gesamtkonzept entsteht, dies ist wahrlich keine leichte Aufgabe. Familie Geiger, die ihren traditionsreichen Bodenmaiser Hof in Bodenmais im schönen Bayerischen Wald in 4. Generation führt, ist diese Herausforderung auf wunderbare Weise gelungen. (mehr …)

Der Erste aus seiner Familie

November 09, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Deutschland, Geschichte, Kunst und Kultur, Politik, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Der Erste aus seiner Familie

erschienen in der PAZ

von Dr. Manuel Ruoff
Vor 575 Jahren, am 20. Sep­tember 1440, starb mit Fried­rich I. der erste Hohenzoller an der Spitze der Mark Brandenburg. Dass der am 21. September 1371 in Nürnberg geborene Burggraf von Nürnberg brandenburgischer Kurfürst wurde, verdankte er seinen Diensten für seinen Schwager Sigismund von Luxemburg, Kurfürst von Brandenburg sowie König von Ungarn und Kroatien. Der Luxemburger wurde 1411 zum römisch-deutschen König gewählt, und das verdankte er nicht zuletzt der organisatorischen wie finanziellen Unterstützung Fried­richs. Zum Dank ernannte der frisch gewählte König den Hohenzoller zum erb­lichen obersten Hauptmann und Verweser der Mark Brandenburg. In den folgenden Jahren musste Friedrich seine Ansprüche bezüglich Brandenburg erst einmal gegen innere und äußere Widerstände durchsetzen. 1415 erfuhr er endlich die allgemeine Huldigung auf dem Landtag zu Berlin. Auf dem Konzil von Konstanz belehnte Sigismund schließlich 1417 den bisherigen Verweser mit der Mark und dem Erzkämmeramt.

Von Teddybären und Kartoffelklößen…

November 02, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Deutschland, Freizeit und Hobby, Geschichte, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Von Teddybären und Kartoffelklößen…

von Hartmuth Seitz

Hier geht sowieso alles den Bach runter

Alte kleine Bären erinnern...

Alte kleine Bären erinnern…

Vor 25 Jahren fiel bekanntlich die Grenze zur damaligen DDR. Das war der Grund, endlich einmal ohne Herzklopfen, ohne langwierige Grenzkontrollen, meine Geburtsstadt und die Geburtsstätten einiger unserer Teddys und Puppen aufzusuchen. Die hatten sich Dank der thüringischen Verwandtschaft – oftmals als „Bückware“ erworben und somit ohne offizielles „Ausreisevisum“ – auf den beschwerlichen Weg in den Westen gemacht. Bückware – man erinnert sich – das war die Ware, die zur Zeit der Grenzziehung nicht nur bei unseren Besuchen rund um Eisenach unter dem Ladentisch hervorgezaubert wurde. (mehr …)

Martin Luther: Auf den Spuren des Reformators in Thüringen

Oktober 26, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Deutschland, Geschichte, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Politik, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Martin Luther: Auf den Spuren des Reformators in Thüringen

Von Lilo Hoffmann

Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden

Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden

„Heißen Sie Luther“, fragen wir die Frau, die am Sonntagmorgen durch Möhra, einem kleinen Ort im Thüringer Wald, geht. Sie sieht uns erstaunt an und lacht schließlich. „Nein, nein, antwortet sie, „ich heiße nicht Luther, aber es stimmt, es gibt hier noch etliche Leute, die so heißen.“ Wir sind unterwegs auf dem Lutherweg in Thüringen und haben gehört, dass Luthers Vorfahren väterlicherseits aus diesem Dorf kamen. Doch an diesem Morgen begegnen wir niemandem mehr, der seinen Namen trägt. Ein wenig Trost finden wir auf dem Kirchplatz, denn dort entdecken wir das 1861 feierlich eingeweihte Lutherdenkmal. (mehr …)