Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Veranstaltungen’

Von ZELLHAUFEN und SEPARATORENFLEISCH

September 02, 2017 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Aus dem Kalender, DAP aktuell, Gesellschaft, Literarisches, Politik, Redaktionelle Beiträge, Soziales, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Von ZELLHAUFEN und SEPARATORENFLEISCH

von Maren Schönfeld

abschätziger bankjargonismus; hilmar kopper/ unwort 1994

Exponate und Aktionen aus der bildenden Kunst, der angewandten Kunst, der Literatur und dem darstellenden Spiel sowie der Musik kamen in der Ausstellung ALLES THEATER? zusammen. Zum Schluss werfen drei Künstler im wahrsten Sinne noch einige Wörter in die Runde: Aus Maren Schönfelds Projekt „WEICHE ZIELE und WOHLSTANDSMÜLL“, in dem sie jedes Wort zeilenweise in eine neue Anordnung bringt, damit den Lesefluss stoppt und neue Assoziationen herbeiruft, hat eine Auswahl Eingang in diese Veranstaltung gefunden. Mit Rede und Gegenrede, Benennung der tatsächlichen Bedeutung einiger Unwörter und gerügten Wörter entlarven die Akteurinnen Gewalt und Ausgrenzung in der Sprache, denn die vermeintlich harmlosen

(mehr …)

Gesellschaftliche und politische Prozesse verstehen

März 03, 2017 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Aus dem Kalender, DAP aktuell, Pressemitteilungen, Veranstaltungen, Wissenschaft Kommentare deaktiviert für Gesellschaftliche und politische Prozesse verstehen

von Götz Egloff

Pressemitteilung zur Jahrestagung der Gesellschaft für Psychohistorie und Politische Psychologie (GPPP) vom 17. – 19. März 2017 in Heidelberg: „Der Wandel der Identitätsstrukturen und Beziehungen im Laufe der Geschichte – gesellschaftliche und politische Prozesse verstehen“

Von den Stammeskulturen, über die antiken Hochkulturen, das Mittelalter bis heute haben sich die Strukturen der Identität und der Beziehungen der Menschen untereinander und in ihrem Bezug auf ihre Gesellschaft und die Welt insgesamt immer wieder grundsätzlich verändert. Diese Veränderungen lassen sich heute auf dem Hintergrund der psychohistorischen Forschungen von Lloyd deMause, Willy Obrist, Georg Oesterdieckhoff und anderen genauer erfassen. Eine Linie der Veränderung ist der Wandel der Gefühlsregulation von einer Regulation in Bezug auf geistliche oder weltliche Autoritäten hin zu einer persönlicheren Verantwortung für Gefühle. (mehr …)

Alstervergnügen auf dem historischen Dampfer „St. Georg“

August 15, 2016 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, DAP intern, DAP- Bildergalerie, Ehrungen, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Lifestyle, Literarisches, Redaktionelle Beiträge, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Alstervergnügen auf dem historischen Dampfer „St. Georg“

von Uta Buhr
Fotos: Maren Schönfeld

Alsterfahrt 1

Alsterfahrt 1

Am 7. August feierte die Auswärtige Presse zusammen mit der Hamburger Autorenvereinigung ihr diesjähriges Sommerfest mitten auf der Alster. Also dort, wo die Hansestadt sich von ihrer schönsten Seite präsentiert. Mit dieser Veranstaltung begingen wir nachträglich auch den Geburtstag der Schriftstellerin und Journalistin Ruth Geede, die Anfang 2016 hundert Jahre alt wurde. Eine erstaunliche Frau mit einer noch erstaunlicheren Biografie, ein Mensch, der trotz seines hohen Alters auch heute noch jede Woche eine einseitige Kolumne in der Preußischen Allgemeinen Zeitung – kurz PAZ – veröffentlicht. Die Doyenne unserer beiden Vereinigungen ist die älteste noch tätige Journalistin der Welt. Wir verneigen uns vor der Schaffenskraft dieser Grande Dame des deutschen Journalismus. (mehr …)

Literatur trifft Komposition

Oktober 12, 2015 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Aus dem Kalender, Kunst und Kultur, Literarisches, Lyrik, Pressemitteilungen, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Literatur trifft Komposition

von Maren Schönfeld

Einladung

Einladung

Es war eines schönen Tages anlässlich der Offenen Lesebühne der Textfabrique51 im Bistro Roth, als Heike Hartmann-Heesch und die Verfasserin dieser Zeilen rein zufällig direkt nacheinander einige kurze Texte vorlasen. Kaum geschehen, trat Volker Maaßen an uns heran und empfahl uns, eine gemeinsame Lesung durchzuführen, denn es habe ihn sehr berührt, wie unterschiedlich wir sehr ähnliche Themen literarisch bearbeiten.

Selbstverständlich waren wir erfreut und nicht abgeneigt und konnten Wolfgang Schönfeld als Komponisten und Musiker gewinnen, mit uns gemeinsame Sache zu machen.

Eilig schritt Volker Maaßen also zum Komm du, dem mehr oder weniger heimlichen Super-Event-Ort der Kleinkünste von Lesung bis Konzert, und verabredete einen Termin.

Und nun ist es schon soweit! Wir freuen uns auf Sie und Euch und einen inspirierenden gemeinsamen literarisch-musikalischen Abend.

Literatur im Acht-Minuten-Takt

Juni 29, 2015 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Literarisches, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Literatur im Acht-Minuten-Takt

Bahman Nader-Nezhad, Heike Hartmann-Heesch Foto:Maren Schönfeld

Bahman Nader-Nezhad, Heike Hartmann-Heesch
Foto:Maren Schönfeld

von Maren Schönfeld

Erster Bahman-Preis der altonale-Lesebühne verliehen

Einmal im Monat ist im Bistro Roth in Ottensen offene Lesebühne unter der Leitung des Autorennetzwerks Textfabrique51. Jede/r kann kommen und spontan vorlesen. Einmal im Jahr jedoch gibt es anlässlich der altonale, dem Stadtfest in Altona, eine besondere Lesebühne, um deren Teilnahme man sich bei der Textfabrique51 im Vorwege bewirbt. Erstmals gibt es in diesem Jahr den Bahman-Preis, benannt nach dem Bistro-Inhaber Bahman Nader-Nezhad, zu gewinnen. Seit vielen Jahren istdas Bistro Roth eine Ottenser Institution für Literatur mit regelmäßigen Termine wie der Lesebühne und Einzellesungen, im Lokal liegen (mehr …)

Veranstaltungs-Information vom Hamburg Museum

Mai 04, 2015 Von: Falbe Kategorie: Pressemitteilungen, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Veranstaltungs-Information vom Hamburg Museum

Fotos

Fot0

Foto

Barock für Auge und Ohr

 

Musik trifft Bildende Künste im Hamburg Museum

Hamburg, 29. April – Das Hamburg Museum steht am Sonnabend, dem 9. Mai 2015 für alle kleinen und großen Besucher ganz im Zeichen des „Barock für Auge und Ohr“. Dabei werden in verschiedenen Ausstellungräumen die künstlerischen Stilmerkmale und Charakteristika des Barock durch Musizieren, Beobachtung, zeichnerische Umsetzung und nachempfundene Bewegungen erlebt.

Der Zeitgeist und die Formgebung dieser Epoche werden durch Architektur, Malerei sowie Skulptur in Verbindung mit Musik gemeinsam erschlossen. Dabei können alle Zuhörerinnen und Zuhörer gestaltend mitwirken. Die Veranstaltung findet von 11.00 bis 13.00 Uhr statt.

Der Konzert-Workshop „JungeBildungMUSIK“ mit der Instrumentalpädagogin, Musikwissenschaftlerin und Konzertflötistin Dr. Sigrun Witt fördert die musikalische Inspiration und den lebendigen Zugang zur Kunst.

Ein weiterer Workshop findet am 6. Juni 2015 von 11.00-13.00 Uhr statt.

„JungeBildungMUSIK“

9. Mai 2015, 11-13 Uhr

6. Juni 2015, 11-13 Uhr

„Barock für Auge und Ohr“

nur Museumseintritt

Mit Dr. Sigrun Witt, Staatliche Jugendmusikschule Hamburg

Schüler der Instrumentalklassen musizieren, zeichnen und agieren.

Bettina Beermann

PR und Marketing

Stiftung Historische Museen Hamburg

Hamburg Museum

Holstenwall 24

20355 Hamburg

Tel. +49 40 428 132 303

Fax:+49 40 428 132 912

bettina.beermann@shmh.org

www.historische-museen-hamburg.de

 

 

Hamburg Museum zeigt großes Hafen-Gemälde der Patriotischen Gesellschaft

April 28, 2015 Von: Falbe Kategorie: Literarisches, Pressemitteilungen, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Hamburg Museum zeigt großes Hafen-Gemälde der Patriotischen Gesellschaft

„Baumhaus mit Nieder- und Binnenhafen“ von Johann Georg Stuhr frisch restauriert

Baumhaus mit Nieder-und Binnenhafen

Baumhaus mit Nieder-und Binnenhafen

Hamburg, 23. April 2015 – Die Patriotische Gesellschaft von 1765 fördert seit ihrer Gründung vor 250 Jahren Kunst und Kultur in unserer Stadt. Sie gab auch den Anstoß für die Gründung des Vereins für Hamburgische Geschichte im Jahr 1839, aus dem wiederum die Sammlung hamburgischer Altertümer hervorgegangen ist, dem Vorläufer des Museums für Hamburgische Geschichte, dem heutigen Hamburg Museum. Zum Jubiläum der Patriotischen Gesellschaft im April 2015 präsentiert das Museum das frisch restaurierte Gemälde „Baumhaus mit Nieder- und Binnenhafen“. Das barocke Bild befindet sich seit 1927 als Dauerleihgabe der Patriotischen Gesellschaft im Museum am Holstenwall. Mit der Darstellung des Hamburger Hafens zählt es zu den bedeutenden historischen Zeugnissen der Stadt. (mehr …)

Kreatives Schreiben: Japanische Dichtung

April 09, 2015 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Aus dem Kalender, Freizeit und Hobby, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Literarisches, Lyrik, Pressemitteilungen, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Kreatives Schreiben: Japanische Dichtung

Text und Foto: Maren Schönfeld

Text und Foto: Maren Schönfeld

von Maren Schönfeld

Schatten und Licht: Kreatives Schreiben mit japanischen Textformen

Vor der Nacht der Sommersonnenwende beschäftigen wir uns mit Schatten und Licht und nähern uns damit der japanischen Dichtung. Das Haiku besteht aus 10 bis 17 Silben und hat sich als Gedichtform in Deutschland etabliert. Wir sehen uns einige klassische Haikus an und steigen dann mit eigenen Texten ein. Dass es gar nicht so schwierig ist, ein Haiku zu schreiben, werden Sie schnell merken. Sie lernen die Gedichtformen Haiku, Tanka, Haiga (Text und Bild) sowie Renga (Partnerdichtung) kennen. (mehr …)

Leipziger Buchmesse 2015

März 04, 2015 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Aus dem Kalender, DAP aktuell, Deutschland, Literarisches, Lyrik, Redaktionelle Beiträge, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Leipziger Buchmesse 2015

von Maren Schönfeld

Buchcover

Buchcover

In diesem Jahr findet die Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15. März statt. Längst ist diese bibliophil ausgerichtete Messe, die auch Selfpublishern und Autoren kleiner Verlage sowie den kleinen Verlagen selbst Präsentationsmöglichkeiten bietet, kein Geheimtipp mehr. Wer gesehen werden will, fährt nach Frankfurt – wer fein erstellte, literarisch hochwertige Bücher auch jenseits des Mainstreams ansehen und mit anderen Literaturschaffenden in Verbindung kommen möchte, fährt nach Leipzig.

Donnerstag und Freitag sind die Fachbesuchertage (Tagesticket € 11,50), am Freitag ist auch der Tag der Schulklassen. Sonnabend und Sonntag ist die Messe für alle geöffnet (Tagesticket ab € 14,50). Auch die Antiquariatsmesse ist sehr sehenswert. (mehr …)

Befreiung des Denkens aus Trancen der Vergangenheit

Februar 19, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Medizin, Gesundheit, Mitgliederausstellungen, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge, Soziales, Veranstaltungen Kommentare deaktiviert für Befreiung des Denkens aus Trancen der Vergangenheit

von Götz Egloff

Pressemitteilung zur Jahrestagung der Gesellschaft für Psychohistorie und Politische Psychologie (GPPP) „Die emotionale Dimension der Aufklärung – Verantwortung für unsere Gefühle“ vom 17. – 19. April 2015 in Heidelberg

Der geschichtliche Prozess besteht in einer fortwährenden Entwicklung und Transformation der gesellschaftlichen Strukturen und der psychologischen Mentalitäten. Jeder wird in seinem Leben durch die Entwicklung in seiner Zeit geprägt und ist gleichzeitig Mitgestalter dieses Geschehens, wie Jacob Burckhardt sagt, „Wir sind die Welle selbst, die uns trägt“. Der große Wendepunkt in der neueren Mentalitäts- und Gesellschaftsgeschichte ist die Aufklärung mit der Befreiung des Denkens aus projektiven Trancen und Strukturen. Dieser Mentalitätswandel hat die erstaunlichen Veränderungen und Fortschritte auf allen gesellschaftlichen Ebenen in den letzten 200 Jahren ermöglicht, indem er die kognitiven Potenziale des Einzelnen für die Gesellschaft freisetzte. (mehr …)