Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie September, 2018

LaKra: Stahl für den persönlichen Garten(t)raum

September 30, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für LaKra: Stahl für den persönlichen Garten(t)raum

Balkon mit Zaun

Metall zählt neben Holz und Stein zu den ältesten Baumaterialien in den Alpen. Für Überdachungen ebenso wie für Balkongeländer, Zäune, Eingangs- und Einfahrtstore. Die Schönheit des Materials kommt auch bei Brunnen und Hochbeeten zum Tragen, wie sie LaKra in Cortenstahl baut.

Sonnengenuss ist dann, wenn das Wohnzimmer nach draußen wandert, Garten und Terrasse nach Feierabend zum Lieblingsplatz werden. Dann wird auch sichtbar, was noch für den perfekten Outdoor-Genuss fehlt: Da ein Sichtschutz zum Nachbarn, dort ein neues formschönes Balkongeländer, vielleicht sogar ein „Sommergarten“ mit Überdachung und Schiebeelementen, in dem man die lauen Abende bis in den Oktober hinüberretten kann. (mehr …)

200 Jahre „Stille Nacht“ – Wagrain feiert Joseph Mohr

September 26, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für 200 Jahre „Stille Nacht“ – Wagrain feiert Joseph Mohr

Paragleiten

2018 feiert das weltberühmte Weihnachtslied „Stille Nacht, Heilige Nacht“ seinen 200. Geburtstag. Als einer von sieben „Stille Nacht-Orten“ im Salzburger Land lädt Wagrain zu diesem Jubiläum ein, sich auf die Spuren des Liedes und seiner Schöpfer zu begeben (der Liedtext entstammt der Feder des Salzburger Pfarrers Joseph Mohr, die Melodie hat der oberösterreichische Lehrer Franz Xaver Gruber komponiert). Joseph Mohr hat die letzten elf Jahre seines Lebens als Vikar in Wagrain verbracht, sein Grab befindet sich in der malerischen Gemeinde. Den Advent 2018 stellt Wagrain in das Zeichen seines bekannten „Ehrenbürgers“. Eine Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater, eine große Festwoche im Advent, ein Stille-Nacht Kulturspaziergang und viele Veranstaltungen mehr stehen bis 26. Dezember 2018 im Mittelpunkt des Wagrainer Kulturlebens. Dazu kommt die große, länderübergreifende Landessausstellung „200 Jahre Stille Nacht, Heilige Nacht“. Zeitgleich erleben Genießer in Wagrain den Start in die Ski- und Langlaufsaison. Im Wagrainer Lehenriedl, auf einem ruhigen, sonnigen Hochplateau, laden drei exklusive Chalets ein, sich rundum verwöhnen zu lassen. Die Langlaufloipe führt direkt am Haus vorbei. Nach einem erlebnisreichen Skitag in der Sportwelt amadé geht es mit den Ski direkt zum Lehenriedl zurück. Dann kommt das Beste: Den Kamin einheizen, in der privaten Sauna im Chalet entspannen und ein gutes Fläschchen Rotwein aus dem Weinschrank holen, …Zu den „Stille Nacht-Veranstaltungen“ in Wagrain fährt der Lehenriedl-Shuttle.

Lehenriedl Chalets & Appartements
Lehenriedl 15
A-5602 Wagrain
Tel.: +43/(0)6413/8462
info@lehenriedl.at
www.lehenriedl.at

Energie pur im Genusshotel über den Dächern von Fügen

September 25, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge, Reisen Kommentare deaktiviert für Energie pur im Genusshotel über den Dächern von Fügen

Panoramablick

Einfach nur erholen“ – in Fügenberg, in der Bergnatur hoch über dem Zillertal, dreht sich im Viersternehotel Waldfriede alles um das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. In der kleinen, feinen Panorama-Wellnessoase ist es ein Leichtes, zur Ruhe zu kommen. Der Blick auf die wunderschöne Landschaft rund um das Hotel und das imposante Bergpanorama schenken neue Kraft und innere Harmonie. (mehr …)

The Mystery of Banking, Money Supply, and Deficit Spending

September 25, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Englisch, In anderen Sprachen, Politik, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für The Mystery of Banking, Money Supply, and Deficit Spending

von Immo H. Wernicke

A record of cumulated claims of the German Central Bank in the EURO-system of almost EURO 1,000 Billion has been reported by the President of the European Central Bank (ECB) Marion Draghi. The new TARGET 2-report has enhanced again a crucial political dispute on the dimension of the risks and the negative impact of the monetary policy of the ECB on German taxpayers, if debtor countries like Italy and Greece fail to reimburse their liabilities. Mario Draghi, however, argues that the present disparities in the EURO-zone have mainly a technical dimension resulting from the settlement of cross border payments, which are operated by the digitized TARGET 2-system. The implied risks and the negative impact of the ECB policy seem to be neither made adequately transparent nor sufficiently assessed. The poor transparency and control of the banking system has once motivated Murray N. Rothbard from the Austrian Economic School to express his general critics on the banking system in his publication “Mystery of Banking” decades ago. A reprint of the book was published in the year of the financial crisis.

(mehr …)

„Death Knell“ by James Cawood – the New Play at the English Theatre of Hamburg

September 22, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Englisch, Gesellschaft, In anderen Sprachen, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für „Death Knell“ by James Cawood – the New Play at the English Theatre of Hamburg

By Uta Buhr
Photos: Stefan Kock

Don’t move, or I’ll shoot you!

Dear reader, have you ever spent a few days and nights in the Scottish highlands? If so, you will certainly remember the fascinating view of high mountains and numerous lochs that form the landscape of that country in the northern part of Britain. Just buy a ticket for the latest play at the English Theatre of Hamburg for a thrilling “déjà vu” that will send chills down your spine. Are you ready for the story told by James Cawood who loves the austere charm of the highlands that inspires him to write ingenious plays of murder and intrigue. Just remember “Stone Cold Murder”, also written by James Cawood and premiered at the TET in September 2013. Here we go.

(mehr …)

6 Skitage, 7 Nächte: Traum-Skiurlaub im Wanderhotel Gassner

September 22, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für 6 Skitage, 7 Nächte: Traum-Skiurlaub im Wanderhotel Gassner

Schneeschuhtour

Grandiose Berge, traumhafte Aussichten, perfekte Pisten mit dem richtigen „Drive“. Abgeschwungen wird direkt vor der Haustür. Das Salzburger Wanderhotel Gassner ist mitten drin zwischen hunderten Pistenkilometern rund um Wildkogel, Kitzbüheler und Zillertaler Alpen.

Wer zu den Wedelwochen im Wanderhotel Gassner**** in Neukirchen am Großvenediger für sieben Nächte eincheckt, hat die Wildkogel-Arena schon in seiner Anoraktasche. Deren 64 Pistenkilometer geben einfach alles her – für Familien ebenso wie für GenussSkiläufer. Auch wer „Kilometer“ machen will, ist in Neukirchen am Großvenediger gut versorgt: Die nur 15 Autominuten entfernten Skigebiete Kitzbühel und Zillertal Arena setzen gemeinsam über 320 Pistenkilometer auf eine Karte. Beide haben 5 Sterne auf skiresort.de. Kitzbühel zählt außerdem zu den weltbesten Skigebieten (mehr …)

ELBFEST.HAMBURG 2018

September 20, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Pressemitteilungen Kommentare deaktiviert für ELBFEST.HAMBURG 2018

Das Kulturnetzwerk Maritimes Hamburg lädt ein zum Schippern, Schnacken, Schlendern am 22. und 23. September 2018

Foto: Stefan Malzkorn

Das ELBFEST.HAMBURG ist zurück: das Kulturnetzwerk Maritimes Hamburg lädt zum zweiten Mal dazu ein, das maritime Erbe der Hansestadt zu feiern. Höhepunkt ist die Traditionsschiffsparade mit rund 50 Teilnehmern, darunter der Raddampfer KAISER WILHELM, zahlreiche Dampfschiffe, Ewer, Segel- und Motorschiffe.

Unter dem Motto „Hafenbekenntnisse“ können die Besucher an beiden Tagen das vielfältige maritime Erbe der Hansestadt an zahlreichen Orten auf besondere Weise erleben: liebevoll restaurierte Schiffe, hochwertige Kulinarik und stimmungsvolle künstlerische Beiträge sorgen für eine entspannte und inspirierende Atmosphäre. Crewmitglieder laden zu Gesprächen und Vorführungen ein, vermitteln ihre Leidenschaft und werben um frisches Engagement für ihre „alten Pötte“.

(mehr …)

Vier-Tage-Woche im AVIVA: Positive Bilanz des innovativen Arbeitszeitmodells

September 19, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Vier-Tage-Woche im AVIVA: Positive Bilanz des innovativen Arbeitszeitmodells

Langlaufen

Im Frühling diesen Jahres ließ das Hotel AVIVA make friends****s mit einem innovativen Arbeitszeitmodell aufhorchen. Europas einziges Singlehotel hat die Vier-Tage-Woche – bei gleichen Arbeitsstunden und gleichem Gehalt – eingeführt. Damit ist das Hotelmanagement dem Wunsch seiner Mitarbeiter nach mehr Freizeit und Flexibilität nachgekommen. Vier Tage arbeiten, drei Tage entspannen wurde für AVIVA Mitarbeiter, die dies wünschten, zur Realität. Nun ziehen Hotelteam und -leitung eine erste Bilanz. Diese fällt auffallend positiv aus. „Jede Woche ein Kurzurlaub“, so nehmen die Mitarbeiter, die sich für die neue Arbeitszeitgestaltung im AVIVA entschieden haben, ihre drei freien Tage pro Woche wahr. (mehr …)

Eine ganz persönliche Verschnaufpause im Bergdorf Prechtlgut

September 18, 2018 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Eine ganz persönliche Verschnaufpause im Bergdorf Prechtlgut

Prechtlgut

Am 1. Dezember 2018 ist es soweit: Dann sind die acht Luxus-Chalets des Bergdorfes Prechtlgut in Wagrain bezugsbereit. Verwöhnt werden die Gäste mit vielen Extras und liebevollen Details – und mit einem exklusiven Angebot an hochkarätigen Wellness-Anwendungen direkt im Chalet.

Alles können, aber nichts müssen. Zeit finden für sich selbst und seine(n) Liebste(n), den schönen Seiten des Lebens ein paar Tage mehr Platz als sonst einräumen. Im Wohlfühl-Ambiente der Prechtlgut-Chalets wechseln anspruchsvolle Genießer im Handumdrehen in den Entspannungsmodus. Hier kommt das Wellnessprogramm ins eigene Chalet. (mehr …)

„Death Knell“ – das neue Stück am English Theatre of Hamburg ist eine europäische Premiere

September 18, 2018 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Gesellschaft, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für „Death Knell“ – das neue Stück am English Theatre of Hamburg ist eine europäische Premiere

Von Uta Buhr
Fotos: Stefan Kock

Der Titel des neuen Thrillers des britischen Autors James Cawood ist Programm. Wem läuft bei „Death Knell“ – zu deutsch Totenglocke – nicht ein kalter Schauer über den Rücken. Ein Effekt, der durchaus beabsichtigt ist.

Nicht bewegen oder ich schieße!

Das Stück auf der Mundsburger Bühne beginnt so, wie man sich ein Schauermärchen in den schottischen Highlands vorstellt. Eine bedrohliche Atmosphäre liegt über dem stilvollen Intérieur einer alten Jagdhütte inmitten wogender Baumkronen. Donner rollen, Blitze zucken, und die Vorhänge an den französischen Fenstern blähen sich im Sturm. Über diesem Szenario wabert eine düstere dissonante Musik, die nichts Gutes verheißt. Der bröckelnde Charme dieses Hauses weitab jeglicher Zivilisation aber ist genau das, was Henry Roth gesucht und schließlich gefunden hat. Dieser eitle Zyniker mittleren Alters (glänzend dargestellt von Charlie Buckland) schrieb einst erfolgreiche Thriller für das Theater und war ein gefragter Autor im Londoner Westend. Doch wann feierte er eigentlich seinen letzten großen Triumph vor einem begeisterten Publikum?

(mehr …)