Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Juli, 2017

Algund: Köstlich urlauben in Merans Obst- und Weingarten

Juli 31, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Algund: Köstlich urlauben in Merans Obst- und Weingarten

Algund

Algund

Das auf 320 Metern Höhe gelegen Gartendorf Algund ist eines der ältesten Weinbaugebiete Südtirols und stolz auf seine jahrhundertealte Obstbautradition. Die nahe gelegene Kurstadt Meran liefert mit ihrem Jugendstil-Flair und charmanten Einkaufsstraßen zusätzliche Inspirationen.

Weithin sichtbare Kastanienhaine, Apfel-, Wein- und Obstgärten prägen Algunds malerische Kulisse und seine mediterrane Genusskultur. Eine Obstgenossenschaft gibt es in Algund seit bald 125 Jahren. Heute bearbeiten die 227 Mitgliedsbetriebe gemeinsam 500 Hektar Land und erwirtschaften rund 22.000 Tonnen Obst pro Jahr. Die Weintraube im Algunder Dorfwappen zeugt außerdem von der Bedeutung des Weinbaus, von deren Qualität man sich in Weinhöfen und Vinotheken selbst überzeugen kann. Die geschützte Lage „Meraner Rosengarten“ ist für ausgezeichnete Qualitätsweine bekannt. Die 150 Jahre alte Brauerei Forst ist nicht nur eine der ältesten, sondern auch eine der bedeutendsten Brauereien Italiens: Z (mehr …)

Allein nach Wien, zu Freunden in Tracht

Juli 28, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge, Reisen Kommentare deaktiviert für Allein nach Wien, zu Freunden in Tracht

Hoteleingang

Hoteleingang

Das Enziana Hotel Vienna ist ein Gruß aus den Bergen im Zentrum der österreichischen Bundeshauptstadt. Dem rustikalen und familiären Charme von Wiens einzigem Trachtenhotel erliegen auch viele Alleinreisende. Einzel- und Doppelzimmer zur Einzelbuchung gibt es ab 79 Euro.

Im Ranking der lebenswertesten Städte der Welt belegt Wien seit Jahren unangefochten Platz eins. So viel weltumspannendeKultur, Tradition und Entertainment, aber auch Lebensfreude, Charme und Freundlichkeit findet man in keiner Millionenstadt so perfekt vereint. Seit geraumer Zeit gibt es auch eine Hoteladresse, die sich dem österreichischen Flair verpflichtet fühlt – das Enziana Hotel Vienna, Wiens einziges Trachtenhotel, das ein Stück Landleben, Ruhe und Gelassenheit mitten in die oft hektische Innenstadt bringt und außerdem ein idealer Ausgangspunkt für Sightseeing ist. (mehr …)

Auszeit im „be-rauschenden“ Tal der Quellen

Juli 27, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Auszeit im „be-rauschenden“ Tal der Quellen

Der imposante Barbarafall in Kolm Saigurn und der Spritzbach-Wasserfall im Seidlwinkltal, die Kitzlochklamm in Taxenbach, der Rauriser UrQuell: Sie machen das Raurisertal zum Tal der Quellen in den Hohen Tauern – und ideal für einen spritzigen Wander-, Natur- und Erlebnisurlaub.

Insgesamt 300 natürliche Quellen sprudeln im Raurisertal in allen Höhenlagen aus dem Boden. Ein Gurgeln, Plätschern und Rauschen begleitet die Wanderer nicht nur auf dem Wasserinformationsweg im Seidlwinkltal. Im gesamten Raurisertal verteilt finden Wanderer über 60 Brunnen und

Beim Goldwaschen

Beim Goldwaschen

Tröge, an denen Groß und Klein ihren Durst löschen können. Kneippanlagen und Wasserspielplätze verlocken im Tal der Quellen zur Erfrischung. Tosende Wasserspektakel sind der Barbarafall in Kolm Saigurn, der Spritzbachwasserfall im Seidlwinkltal und die Kitzlochklamm am Talausgang, in der sich die Rauriser Ache in Jahrtausenden einen Weg durch den Kalkschiefer gegraben hat. Zwischen Mai und Oktober kann die Klamm von Taxenbach aus bis zur Embacher Wallfahrtskirche Maria Elend durchwandert werden. Nicht minder beeindruckend sind die stillen „Feuchtgebiete“, die zum In-sich-gehen einladen: Ein solches ist der Rauriser UrQuell im hinteren Hüttwinkltal, mit seinen kleineren und größeren Wasserläufen, Tümpeln und dem ein paar Gehminuten oberhalb gelegenen kleinen Waldsee. Waldgeheimnis wird dieser Kraftplatz von den Raurisern genannt, weil der See von einem Tag auf den nächsten verschwindet und sich wieder bildet. Sein eiskaltes Wasser ist köstlich zum Trinken – und im Sommer eine Mutprobe zum Baden. Eine Welt für sich ist der Rauriser Urwald mit seinen 80 dunklen Moortümpeln. Auf dem als einer der besten Lehrpfade ausgezeichneten Weg durch den Rauriser Urwald gibt es vieles zu entdecken. Ein weiteres Naturidyll eröffnet der Wilde Wasserfallweg in Kolm Saigurn mit den natürlichen Wasserfällen in der Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern. Im Frühjahr und Sommer bereiten die Schmelzwasserfälle vom umliegenden Bergmassiv der Goldberggruppe ein prasselndes Spektakel.

Echtes Familieng’fühl (bis 03.09.17)
Leistungen: 7 Übernachtungen, 1 geführte Familienwanderung, 1 x Goldwaschen an einem der drei Goldwaschplätze, 1 x Klettern im Hochseilgarten in Bucheben – Preis p. P.: ab 288 Euro im Gasthof / Hotel 3* inkl. Frühstück

Tourismusverband Rauris
Sportstrasse 2
5661 Rauris
Tel.: +43/(0)6544/20022
info@raurisertal.at
www.raurisertal.at

 

Ein verstecktes Kronjuwel am Balaton

Juli 27, 2017 Von: Maren Schönfeld Kategorie: Ausland, DAP aktuell, Geschichte, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Reisen Kommentare deaktiviert für Ein verstecktes Kronjuwel am Balaton

Balaton I

Balaton I

von Ferenc Horváth

Vor nunmehr 150 Jahren wurde der habsburgische Kaiser Franz Joseph nach dem Ausgleich zwischen Österreich und Ungarn feierlich mit der ungarischen Stephanskrone zum König von Ungarn gekrönt. Daraufhin bezog er mit seiner Gemahlin Elisabeth – allgemein als Sisi bekannt –  die Burg zu Buda.

Nach dem Ersten Weltkrieg und dem sogenannten „Trianon-Diktat“ – offiziell Friedensvertrag von Trianon – hat Miklos Horthy, der Reichsverweser des damaligen ungarischen Königreichs – ebenfalls mehrere Jahrzehnte lang dort residiert. (mehr …)

Berge, soweit das Auge reicht: Im Obervinschgau sind die Wanderer und Biker zu Hause

Juli 26, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen Kommentare deaktiviert für Berge, soweit das Auge reicht: Im Obervinschgau sind die Wanderer und Biker zu Hause

Im Obervinschgau im Dreiländereck Südtirol-Schweiz-Österreich sind die Bergfexe und Naturliebhaber zu Hause – und eine Gastgeberfamilie, die mit Herz

Restaurant

Restaurant

und Engagement ihren Gästen die vielen Höhepunkte der Region näher bringt. DAS GERSTL****s ist ein kleines, liebevoll geführtes Alpin & Relax Hotel in Burgeis, das sich bei Wanderern und Mountainbikern großer Beliebtheit erfreut. Als Mitgliedshotel der Vitalpina Hotels vermittelt das Viersterne-Superiorhotel das vita-alpine Lebensgefühl Südtirols nach strengen Qualitätskriterien. Geführte Bergwanderungen von den Wanderführern des DAS GERSTL laden dreimal wöchentlich ein, auf unzähligen Wanderrouten die Schönheit des Vinschgaus zu erleben. Eisig glitzernde Gletscher, glasklare Seen, satte Almwiesen, Reben und Obst in Hülle und Fülle begleiten die Outdoorsportler auf ihren Wegen. Kaum eine Landschaft bietet so viele Möglichkeiten für Rad- und Bikeurlauber wie der Vinschgau. Vom gemütlichen Radfahren entlang der Etsch bis zu Extremtouren mit dem Mountainbike über die Transalp-Route in die Schweiz sind die Radfahrer in der Natur unterwegs. Direkt beim Hotel geht es los.

Südtiroler Logenplatz

DAS GERSTL ist ein außergewöhnlich schönes Plätzchen für Genießer, die in ihrem Urlaub individuelle Betreuung und ein Verwöhnambiente schätzen. Das Panorama-Restaurant zeigt sich nach einem Umbau stylisch und gemütlich zugleich. Filzwände und heimisches Zirbenholz bestimmen das Ambiente. In Kuschelnischen wird das Abendessen zum „Dinner for two“. Dazu passend kommen die Köstlichkeiten aus der Küche im neuen Buffetbereich noch besser zur Geltung. Großzügige Ausstattung, spektakuläre Aussichten, alpine Natürlichkeit und zeitgemäße Ästhetik zeichnen die Suiten aus. Naturmaterialien wie Stein und Holz, luxuriöse Bäder und von der Sonne durchflutete Wohnräume sorgen für Wohn-Lifestyle. 2014 wurden die Zimmer und Suiten mit Allergiker-freundlichen Materialien neu gestaltet (weitere neue Zimmer seit Juli 2017). Seit Dezember 2016 verwöhnt die neue Saunawelt die Saunafreunde mit einer duftenden, heißen Welt mit Bio-Kräutersauna, Lehm-Gerstensauna, Dampfbad und Aufgusssauna, Zirben-Ruheraum und einem Whirlpool aus Laaser Marmor – alles neu, alles hochwertig, alles im Einklang mit der alpinen Natur. Nach einem aktiven Tag in den Bergen kommt der exklusive Pool im DAS GERSTL gerade recht. Indoor und outdoor entspannt das warme Wasser die Muskeln. An warmen Sommertagen bringt der große Schwimmteich im Garten die willkommene Erfrischung. Die Gartenanlage zeigt sich seit Juli 2017 neu gestaltet mit einem traumhaften Blick über die Berge und ins Tal. Das Sesvenna Spa im DAS GERSTL ist ein exklusives Erholungsrefugium in einer traumhaften, ursprünglichen Bergwelt. Egal ob bei Apfelkosmetik, Schafwollbehandlungen oder Bergkräuter-Stempelmassagen – das vielfältige Angebot und die hochwertigen Anwendungen in der Wellnessoase der Familie Gerstl verwöhnen Körper und Geist auf Topniveau. Das Küchenteam kocht mit R 30-Garantie. Regionale Lebensmittel aus einem Umkreis von 30 Kilometern werden von Küchenchef Rafael zu Südtiroler und italienischen Spezialitäten veredelt.

„Zeit für uns“ im Herbst (14.10.–12.11.17)
Leistungen:
5 Nächte von So. bis Fr. inkl. Gerstls Genießerpension, 1 Galadinner inkl. Weinbegleitung selektiert von der Sommelier Carmen, 1 Teilmassage p. P. (auch als Paarmassage buchbar) – Preis p. P.: ab 599 Euro
Seit Mai 2017 mit neuer Tiefgarage

Alpin & Relax Hotel DAS GERSTL ****ˢ
Das Gerstl
Schlinigstraße 4
39024 Burgeis – Mals
Tel.: +39/(0)473/831416
info@hotel-gerstl.it
http://www.hotel-gerstl.it

(mehr …)

Neuer Alpenrose-Küchenchef hält den Genuss am Kochen

Juli 25, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Neuer Alpenrose-Küchenchef hält den Genuss am Kochen

Moderne Fortbewegung

Moderne Fortbewegung

Das kulinarische Angebot im Familien-Luxushotel Alpenrose nennt sich „Ultra-All-in-Inclusive“. Der neue Küchenchef Michael Stricker bekennt sich zu einer hochwertigen, frischen und gesunden Kost, aus der die ganze Familie täglich neue Energien schöpft.

„Mit ist es ein besonderes Anliegen, dass auch aus den kleinen Gästen große Feinschmecker werden“, sagt Michael Stricker, Neo-Küchenchef des Leading Family Hotel & Resorts Alpenrose****S in Lermoos. „Gesund und ausgewogen soll die Ernährung sein, die Lebensmittel frisch und ohne lange Transportwege. Denn Kinder brauchen Nährstoffe und Energie, um sich entwickeln und ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben zu können.“ Kinder benötigen aufgrund ihres Stoffwechsels mehr kleinere Mahlzeiten. Das Ultra-All-in-Inclusive-Kulinarium kommt mit „kleinen Zwischengängen“ dieser Tatsache entgegen. Der Tag startet mit einem köstlichen Frühstücks- und Brunchbuffet mit frischem Obst, Müsli-Ecke, Omelettes, Eierspeisen, frischen Waffeln, Lachs und Käse. (mehr …)

Auf Spuren der Säumer im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Juli 24, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen Kommentare deaktiviert für Auf Spuren der Säumer im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Abendstimmung

Abendstimmung

Der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen liegt im hinteren Zillertal, direkt an den Orten Finkenberg, Tux und Hintertux. Im Jahr 2016 wurde der Naturpark erweitert und erstreckt sich nun auf 422 km2 über alle Höhenstufen der Zentralalpen.

Von der Reichenspitzgruppe im Osten bis zum Tuxer Hauptkamm mit dem
Olperer im Westen, von Mayrhofen im Norden bis zum Alpenhauptkamm im Süden: der im letzten Jahr erweiterte Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen unter dem 3.509 Meter hohen Hochfeiler ist eine wahre alpine Schatzkiste. Schon vor Jahrtausenden wanderten Säumer und Jäger von den Talböden auf 1.000 Metern hinauf zur Waldgrenze über die sanften Almböden und die Joche hinüber nach Südtirol. Heute geht man der Vielfalt der Naturpark-Region in Ausstellungen nach, im Naturparkhaus, auf Themenwegen, bei Fachvorträgen, an Infopunkten und auch mit Naturpark-Guides. Mit bis zu drei Themenwanderungen täglich bringt das Sommerwanderprogramm die beeindruckenden Natur- und Kulturlandschaft Schritt für Schritt näher. Bis Oktober haben Gäste und Einheimische in Tux-Finkenberg über 200 geführte Touren zur Wahl. Von der einfachen Kräuterwanderung, über spannende Wildtierbeobachtungen und Rangertouren in die Seitentäler bis zu anspruchsvollen Touren zur Berliner Hütte – oder mit Peter Habeler auf den Olperer. Für Familien gibt es kindgerechte Angebote wie Lama-Trekking, einen Waldwichteltag oder ein Almerlebnis im Zillergrund. Die Wanderungen sind für Gäste der Naturpark-Partnerbetriebe kostenfrei.

Sommerprogramm im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen
Naturparkhaus mit der Erlebnisausstellung „Gletscher.Welten“ in Ginzling
Ausstellung zum Jubiläum „150 Jahre Erstbesteigung Olperer“ im Mehlerhaus in Tux-Madseit
Ausstellungen „pfitscherjoch grenzenlos“ (Lavitzalm im Zamsergrund), „Kulturlandschafts.Welten“ (Mitterstall in Brandberg) und „Steinbock.Welten“ (Zillergrund)
Schluchtwelt in Finkenberg
Fachvorträge in den Naturparkgemeinden und Individuelle Trekkingpauschalen buchbar
Infos unter www.naturpark-zillertal.at

Tux-Finkenberg
Tourismusverband Tux-Finkenberg
Lanersbach 401
6293 Tux
Tel.: +43/(0)5287/85 06
info@tux.at
http://www.tux.at/

Bad Bük: Ungarische Kleinstadt mit großem Heil- und Kurbad

Juli 23, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Bad Bük: Ungarische Kleinstadt mit großem Heil- und Kurbad

Golfplatz

Golfplatz

Wo einst nach Erdöl gesucht wurde, sprudelt heute heilsames Thermalwasser an die Erdoberfläche. Im Zuge von Ölbohrungen wurde im ungarischen Bad Bük in den 1950er Jahren in 1.200 Metern Tiefe ein besonders reichhaltiges, gesundes Heilwasser entdeckt. Heute gilt das Heilbad im ungarischen Thermenland nahe der Grenze zu Österreich als eines der größten und schönsten im ganzen Land. Patienten, Genießer und Familien von Nah und Fern kommen in das Kur- und Erlebniszentrum zur Kur – aber auch zur Wellness und um unbeschwerte Urlaubstage zu verbringen. Eingebettet in einen 14 Hektar großen Naturpark breitet sich ein Badeparadies mit 33 Becken aus. 5.000 m² Wasseroberfläche teilen sich das Heil-, Strand- und Erlebnisbad mit einer modernen Saunawelt, Wellness und einem renommierten Therapiezentrum (mehr …)

Mediterrane Wellness direkt am Kalterer See: Märchenhaftes Naturrefugium am Seeufer

Juli 22, 2017 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Mediterrane Wellness direkt am Kalterer See: Märchenhaftes Naturrefugium am Seeufer

badestrand

badestrand

Ein Wellnessurlaub im Parc Hotel****s am Kalterer See hat etwas Paradiesisches. Direkt am Seeufer, eingebettet in einen 4.000 m² großen Hotelpark, scheint das Belvita Leading Wellnesshotel wie gemacht zum Abschalten und Genießen. Der Palmengarten und die Liegewiese im Rosengarten bieten das richtige Ambiente zum Tagträumen. Am Badesteg warten die Tretboote. Am Koi-Teich bezaubern die Wasserspiele. Am sogenannten „Traumsteg“ liegen 130 m² Wohlfühlfläche am Wasser. Der smaragdgrüne Kalterer See ist der wärmste Badesee der Alpen. Bereits im Mai ist er angenehm warm und im Sommer erreicht er Temperaturen bis zu 29°C. Am privaten Badestrand kommen die Gäste des Parc Hotels in den Genuss von ungestörtem Badevergnügen. (mehr …)

Eine Hommage an unsere Lyrik- Preisträgerin Maren Schönfeld

Juli 22, 2017 Von: hoffmann Kategorie: DAP aktuell, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Literarisches, Lyrik, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Eine Hommage an unsere Lyrik- Preisträgerin Maren Schönfeld

von Uta Buhr und Joachim Frank
Foto: Christin van Talis

Wolf-Ulrich Cropp, Maren Schönfeld, Sabine Witt (v. l.)

Wolf-Ulrich Cropp, Maren Schönfeld, Sabine Witt (v. l.)

Wir gratulieren unserer Preisträgerin Maren Schönfeld zu diesem hoch verdienten Lyrikpreis. Marens Gedichte sind sprachlich ausgefeilt und elegant.
Sie berühren jeden, der sie lesen oder – noch besser – ihrem Vortrag lauschen darf. Die Autorin ist ein Multitalent auf dem Gebiet der Literatur im weitesten Sinne. Sie ist in allen Sätteln des geschriebenen und gesprochenen Wortes gerecht. Neben Gedichten verfasst sie gelegentlich Kurzgeschichten, die durch Klarheit und Prägnanz bestechen. Zudem schreibt sie Sachbücher und konzipiert Pressetexte. Aber das ist noch längst nicht alles. Maren ist eine viel beschäftigte Lektorin. Mehr geht nicht. Die Auswärtige Presse e.V. ist glücklich, Maren Schönfeld zu ihren Mitgliedern zählen zu dürfen. (mehr …)