Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Juli 13th, 2016

Für Kids, die Ferienerlebnisse in der Natur einfach cool finden

Juli 13, 2016 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Für Kids, die Ferienerlebnisse in der Natur einfach cool finden

Hotelansicht

Hotelansicht

Wenn das Abenteuer ruft, dann sind Familien in Ortners Eschenhof im sonnigen Süden Österreichs an der richtigen Adresse. Inmitten einer traumhaft schönen Wander- und Bikeregion, umgeben von einladenden Badeseen, lassen sich Groß und Klein dort auf ein Rendezvous mit der Natur ein. Von9. bis 16. Juli 2016 warten im Zuge desFamilien Natur-Campsganz spezielle Entdeckerwochenenden auf die kleinen Gäste – mit Foto-Safari, Lagerfeuer, Trommeln und Spielen auf der Naturwiese, „Erforschung“ der Waldbewohner u. v. m.

Ortners Alpine Slowness – Ein Erlebnis für Groß und Klein

Bei Familie Ortner geht es nicht um Unterhaltungszwang oder Erlebnissucht. Ganz im Gegenteil: Alpine Slownessist in Ortners Eschenhof das Motto. In der Natur und bei gemeinsamen Aktivitäten sollen sich Familien bewusst erholen, Zeit füreinander finden und Spaß haben. (mehr …)

Vorjahressiegerin Heike Suzanne Hartmann-Heesch gewinnt erneut den „Bahman“-Preis der literatur altonale Lesebühne

Juli 13, 2016 Von: Maren Schönfeld Kategorie: DAP aktuell, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Lifestyle, Literarisches Kommentare deaktiviert für Vorjahressiegerin Heike Suzanne Hartmann-Heesch gewinnt erneut den „Bahman“-Preis der literatur altonale Lesebühne

von Dirk-Uwe Becker, Mitarbeit Heike Suzanne Hartmann-Heesch
Foto: Günther von der Kammer

Preisträgerin und Moderatorin

Preisträgerin und Moderatorin

Anlässlich der „altonale“, dem Stadtteilfest in Altona, gibt es einmal im Jahr im Bistro Roth in Ottensen die literatur altonale Lesebühne, veranstaltet vom Literaturnetzwerk Textfabrique51. Anders als auf den Offenen Lesebühnen, die die Textfabrique51 dort sonst monatlich moderiert und zu der AutorInnen spontan kommen und Texte bis zu 10 Minuten Länge vortragen können, müssen sich die AutorInnen für die altonale Lesebühne vorab bewerben, und im Anschluss an das Wettlesen wird seit vergangenem Jahr der „Bahman“-Preis vergeben, benannt nach Bahman Nader-Nezhad, dem Betreiber des Bistro: Das Publikum ermittelt per geheimer Wahl den/die SiegerIn. Die Vorlesezeit für jede/n einzelne/n AutorIn ist auf maximal 8 Minuten begrenzt – wenig Zeit für die AutorInnen also, um die Jury von ihrem/seinem Text und Vortrag zu überzeugen! (mehr …)