Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Januar, 2016

Microdermabrasion – mehr als ein Peeling

Januar 13, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Lifestyle, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Microdermabrasion – mehr als ein Peeling

Von Monika Landsky

SVJETLANA DOBRIC

SVJETLANA DOBRIC

Es ist eine Weiterentwicklung des kosmetischen Peelings und heißt Microdermabrasion. In ihrem Studio in Hamburg-Eppendorf wendet Svjetlana Dobric diese Methode erfolgreich an.
Vorweg kann ich sagen. Ich bin von der Behandlung begeistert und fühlte mich nach einem ausführlichen Beratungsgespräch sehr gut behandelt.
Mit einem Gerät wird feiner Kristallsand mittels eines Volumen- und Druckluftsystems langsam Stück für Stück über die Haut gezogen. Dadurch wird die oberste Hautschicht und mit ihr kleine Hautunebenheiten sowie Verhornungen abgetragen. Völlig schmerzfrei. (mehr …)

Gute Aussichten für den Zillertaler Ski- und Wellnessurlaub

Januar 12, 2016 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Gute Aussichten für den Zillertaler Ski- und Wellnessurlaub

Ein Wohlfühlhotel

Ein Wohlfühlhotel

Das WohlfühlHotel Schiestl in Fügenberg zählt zu den bestbewerteten Adressen im aktivsten Tal der Welt. Neben der idealen Lage an der Spieljochbahn im vorderen Zillertal, lässt auch das Rundum-Angebot des Tiroler Familienbetriebes das Urlaubsbarometer steigen.

Auf booking.com zählt das WohlfühlHotel Schiestl**** zu den am häufigsten gebuchten Adressen in Fügen im Zillertal, auf TripAdvisor ist es Nummer 1 und auf Holidaycheck.de wird es von 96 Prozent der Gäste weiterempfohlen. Marianne Schiestl-Knoll führt das Viersternehaus in zweiter Generation. Die guten Noten verdankt die Hotelchefin zu einem Teil der günstigen Lage, die den Gästen den Einstieg ins Zillertaler Skierlebnis erleichtert: (mehr …)

70 Jahre Hamburger Kammerspiele: Der geheimnisvolle Talisman der Prinzipalin

Januar 12, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für 70 Jahre Hamburger Kammerspiele: Der geheimnisvolle Talisman der Prinzipalin

(Dieser Artikel ist 1997 im Hamburger Abendblatt erschienen, passt nun als Erinnerung in das Jubiläumsjahr und erinnert an Ida Ehre)

Von Johanna Renate Wöhlke
Auf den Spuren eines zerlumpten Püppchens – und einer seltsamen Münze…

Carlheinz Hollmann mit dem Talilsman von Ida Ehre

Carlheinz Hollmann mit dem Talilsman von Ida Ehre

Geschichten ergeben Geschichten. In einer alten Geschichte steckt eine neue verborgen wie in den russischen Matrjoschka-Puppen immer noch eine Puppe mehr steckt, bis man zum Kern vorgedrungen ist und in einer kontinuierlichen Reihe alle von der größten bis zur kleinsten vor sich aufgereiht hat.
Daran muss ich denken, als ich Carlheinz Hollmann und seine Frau Gerti in Luhmühlen besuche. Außerdem geht es an diesem Nachmittag tatsächlich um eine Puppe: den Talisman von Ida Ehre, der ehemaligen Prinzipalin der Hamburger Kammerspiele. Nach ihrem Tod 1989 gelangte die Puppe als Geschenk der Tochter von Ida Ehre, Ruth Müller—Eisler, zusammen mit einer Meißener Vase und einem Half-Dollar Stück in den Besitz der Hollmanns. Einmal neugierig geworden, fragte ich mich, welche Geschichte wohl hinter diesem kleinen, zerlumpten Püppchen stecken möge. (mehr …)

„ Trick 347“ oder „Der mutigste Junge der Welt“

Januar 11, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für „ Trick 347“ oder „Der mutigste Junge der Welt“

Von Uta Buhr

Von einem der auszog, seine Angst zu überwinden. „ Trick 347“ oder „Der mutigste Junge der Welt“ handelt von einem Elfjährigen, der das Abenteuer Zirkus für sich entdeckt.

Das Buch

Das Buch

Hand aufs Herz. lieber Leser, gehören Sie nicht auch zu jenen Menschen, die sich in ihrer Kindheit nichts sehnlicher wünschten, als zum Zirkus zu gehen, um als Trapezkünstler oder Löwenbändiger zu brillieren? Wer von uns träumte nicht von der unendlichen Freiheit des fahrenden Volkes, das sich nur kurz an einem Ort aufhält, seine Kunststücke einem staunenden Publikum präsentiert und bei Nacht und Nebel in ferne Länder zu neuen Abenteuern aufbricht? Besonders reizvoll schien uns der Gedanke, nicht an einem langweiligen „Paukinstitut“ bei Mathematik, Aufsätzen und lateinischer Grammatik unser junges Leben zu fristen. Selbst die mahnenden Worte der Eltern, uns keinen Illusionen über das entbehrungsreiche Nomadenleben der Zirkusleute im Wohnwagen hinzugeben, fruchteten da nicht.

Und genau hier beginnt die aufregende Geschichte des (mehr …)

Das neue Casino Zell am See ist eröffnet

Januar 11, 2016 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Das neue Casino Zell am See ist eröffnet

Casinoeröffnung

Casinoeröffnung

2016 wird das Jahr der Glückspilze. Das Casino Zell am See wurde in der Silvesternacht eröffnet. Miss Austria Annika Grill brachte um Punkt Mitternacht die Goldene Roulettekugel zum Rollen. Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft feierten das neue Casino von Casinos Austria. In rund neun Monaten wurde das Casino im GRAND HOTEL ZELL AM SEE errichtet. Es bietet ein exklusives und modernes Ambiente und wird damit den Ansprüchen eines Casinos und Hotspots in der Salzburger Tourismusregion gerecht. „Casinos Austria hat nach 24 Jahren wieder ein neues Casino in Österreich eröffnet und es macht besondere Freude, dass wir hier in Zell am See jetzt einen Ganzjahresbetrieb haben.“, so Generaldirektor Dr. Karl Stoss am Eröffnungsabend. „Wir haben 4,6 Millionen Euro investiert und erwarten rund 60.000 Gäste pro Jahr. Und das sollte uns an diesem herrlichen Platz im GRAND HOTEL ZELL AM SEE eingebettet zwischen Schmittenhöhe und Zeller See auch gelingen.“

Topaktionen zum Jahresbeginn

Am 9. und 16. Jänner 2016 lädt das Casino Zell am See jeweils ab 10 Uhr zum Tag der offenen Tür mit Spielerklärungen, Promotion-Turnieren, Zauberer, Schnellzeichner, Punschhütte u. v. m. Spätestens dann können sich Einheimische und Gäste ein Bild von dem neuen Casino am Seeufer der Bergstadt machen. Jeden zweiten Donnerstag im Monat wird ein Pokerturnier veranstaltet. Bis 13. Februar 2016 läuft die Aktion „Sammeln und Gewinnen“. Wer fleißig Gewinntickets sammelt, hat die Chance, eine komplette Skiausrüstung von Intersport Bründl zu gewinnen. Der Mittwoch ist im Casino den Ladies gewidmet –bis 27. April 2016 heißt es jeden Mittwoch „Damentag“. Das Casino Zell am See bietet modernes Glücksspiel, professionelle Spielabwicklung, höchste Servicequalität, gehobene Gastronomie und vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten. Über 50 Spielautomaten, zwölf Easy-Roulette-Terminals, fünf American-Roulette-Tische, vier Black-Jack-Tische sowie zwei Easy-Hold’em- und ein Poker-Tisch laden zum Spiel. Die einzigartige Lage im Nordflügel des GRAND HOTEL direkt am Ufer des malerischen Zeller Sees unterstreicht die Exklusivität des Casinos. Ein Hauch von kaiserlichem Luxus und viel Romantik liegen in dem Hotel in der Luft. Ein luxuriöses Wellnessangebot – im Classic Spa direkt am See und im GRANDSPA über den Dächern der Stadt mit einem Treatment-Angebot aus der ganzen Welt – verwöhnt die internationalen Gäste von Kopf bis Fuß. Seit vielen Jahren bürgt der Küchenchef Bernd Bereuter für kulinarische Hochgenüsse. Genießer lassen sich vor und nach dem Spiel im GRAND HOTEL ZELL AM SEE verwöhnen.

Stay & Play
Leistungen: 1 Ü, exklusives Dinner im Weinkeller, 1 Besuch im Casino Zell am See mit 30 Euro Begrüßungsjetons, Zutritt zum Classic Spa direkt am See, Eintritt in den GRANDSPA – die Wellnessoase über den Dächern von Zell am See – Preis p. P.: ab 200 Euro im DZ Wellness-Deluxe mit Balkon und Seeb

 

 

(mehr …)

70 Jahre Hamburger Kammerspiele

Januar 11, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Geschichte, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für 70 Jahre Hamburger Kammerspiele

Von Hans-Peter Kurr
Ungewöhnlicher Festakt an der Hartungstraße
Ein Chronist – noch zehn Jahre älter – durchstöbert seine Erinnerungskiste

Hamburger Kammerspiele

Hamburger Kammerspiele

Aus dem Dunst, der über dem zerbombten Deutschland nahezu flächendeckend waberte nach Ende des 2. Weltkrieges , taucht folgende Erinnerung auf : Es waren, durch die Initiative meines Vaters -meine erstenTheaterbesuche nach der Kindermärchenzeit :
13 Jahre erst hatte ich auf diesem „Schulungsplaneten Erde“ zugebracht, als ich am Staatstheater Braunschweig „Hamlet“ und an der Hamburger Hartungstrasse Wolfgang Liebeneiners Inszenierung des Heimkehrer-Stückes „Draussen vor der Tür“ als Wiederaufnahme der Uraufführung aus dem Jahr 1947 sah, das die Neu-Begründerin der Kammerspiele, Ida Ehre, entdeckt und für die Hauptrolle des Beckmann den hochbegabten Hans Quest engagiert hatte. Hans Quest, der im Theater und später in TV- und Filmproduktionen bedeutende Rollen spielte, bis ihn im Alter Probleme des Textlernenes heimsuchten und er darunter dergestalt litt, das er einmal in einem Studio des Hessischen Rundfunks, allwo er in der Inszenierung des Frankfurter Schauspieldirektors Heinrich Koch,dessen Assistent ich nach Schulzeit und Studium geworden war, aus einem Wutanfall gegen sich selber einen Stuhl durch das riesige Atelier schleuderte. Derselbe Hans Quest, der Jahre später mein geliebter Schauspiellehrer wurde, (mehr …)

Neu: Badezimmer „en Suite“ im Kinderhotel Oberjoch

Januar 10, 2016 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Neu: Badezimmer „en Suite“ im Kinderhotel Oberjoch

Badezimmer

Badezimmer

Im 5-Smiley-Kinderhotel Oberjoch im Oberallgäu gibt es neue Familienzimmer mit ins Schlafzimmer integrierten Eltern-Badezimmern, gemütlichen Kuschelecken, großen Balkonen und Terrassen. – Für noch mehr Freiraum „hoch über den Wolken“ auf 1.200 gesunden Höhenmetern.

Das Kinderhotel Oberjoch in Bad Hindelang im Allgäu kommt dem Wunsch seiner Gäste nach noch mehr Freiraum und Komfort nach: Durch neue Familiensuiten deluxe aus Naturholz und Naturstein, die viel Wohnraum, große Balkone und Terrassen bieten. Die Badezimmer „en Suite“ – eine Kombination aus Bade- und Schlafzimmer –, zusätzliche Kinderbadezimmer und große Kuschelecken entstand „eine Privatsphäre, die es sonst nur in den eigenen vier Wänden gibt“, bringt General-Manager Volker Küchler das Ziel des Umbaus auf den Punkt. In den 52, 62 und 72 m2 großen Suiten ist Patz für bis zu vier, sechs und acht Personen. Im Übernachtungspreis enthalten sind täglich 13 Stunden Baby- und Kinderbetreuung und das 2.000 m2 großes Spielparadies mit Kino und Theater, Gokart-Bahn, Softplayanlage, Turnsaal, Eislauffläche und Familien-Bowlingbahn. Die Bad Hindelang PLUS-Karte, gibt es beim Einchecken ohne Aufpreis plus den Ski- und Rodelpass als Gratisleistung. Das modernisierte Skigebiet Oberjoch mit über 30 Kilometer Pisten liegt direkt vor der Hoteltüre und ist bequem zu Fuß erreichbar. Zudem pendelt ganztägig der Hotel-Shuttlebus zur Talstation. Neu im rund 100 Hektar großen Ski-Areal sind drei Sesselbahnen mit Sitzheizung sowie ein absenkbarer Kinder-Sessellift. Unmittelbar vor dem Hotel lockt im Freien der 5.000 m2 große Outdoor-Spielpark mit Winter-Zauberwald, Kinder-Rodelbahn und Minizoo. Drinnen im Erlebnisbad geht der Spaß auf der mit 128 Metern längsten Hotel-Reifen-Wasserrutsche Deutschlands weiter – und für Kleinkinder beim „Planschen auf dem Bauernhof“.

5=4 im Kinderhotel Oberjoch****
09.–30.01.16, 27.02.–19.03.16: 5 Tage buchen und 4 Tage zahlen

Kinderhotel Oberjoch
Alpenhotel Oberjoch Mayer GmbH
Am Prinzenwald 3
87541 Bad Hindelang
Tel.: +49/(0)8324/7090
info@kinderhoteloberjoch.de
www.kinderhoteloberjoch.de

 

 

 

 

 

 

 

Locker und entspannt

Januar 08, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Locker und entspannt

von Götz Egloff

Penthouse Deutschland kommt locker und entspannt

Überraschend ansprechend kommt die Ausgabe 12-01/2016 des deutschen Penthouse zum Jahreswechsel daher – dem schwierigen Kind der deutschen Männermagazin-Landschaft, in der es Print-Produkte in Zeiten der bewegten Bilder ohnehin schwer haben. Ein knackiges Heft, attraktiv und ohne übertriebenen Schnickschnack. Vielleicht hat das mit der Herausgeberschaft durch die Delmenhorster Borgmeier-Mediengruppe zu tun, die die Sache norddeutsch-entspannt angeht und mit dieser Ausgabe gediegenes Understatement vermittelt und damit auch mit der Idee des Glamour „von nebenan“ ernst macht. Das ist wahrscheinlich das Vernünftigste, was man zur Zeit dem allgegenwärtigen Magazin-Mainstream entgegensetzen sollte. Nun also, zum Abschluss des 50. Jubiläums von Bob Gucciones Penthouse-Gründung, ein Neustart, wer hätte das gedacht? (mehr …)

Best Alpine Wellness Hotels

Januar 08, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge, Reisen Kommentare deaktiviert für Best Alpine Wellness Hotels

von Birgit Oesterle

Neu – seit 1. Januar 2016  BEST WELLNESS GOES ALPINE
Die Pioniere der Wellness- und Gesundheitstrends, die Best Wellness Hotels Austria, ab sofort mit neuem Namen.
Da sich alle Vier- und Fünf-Stern-Hotels allesamt in den Alpen befinden, wurden die Berge nun auch in Namen integriert. Aus den Best Wellness Hotels Austria wurden die Best Alpine Wellness Hotels. Nachhaltigkeit bedeutet nämlich nicht nur die bewusste Symbiose mit der Natur sondern auch stetige Weiterentwicklung des Angebots sowie die fortlaufende Integration von Trends und neuen Ideen.

Mit Rückbesinnung auf das eigentlich Wesentliche, nämlich „The sensible and sustainable Art of hosting“ stülpen sich die Best Alpine Wellness Hotels keine Marketinghülse über, sondern kreieren somit ein Gütesiegel für eine nachhaltige und integrative Wellness-Philosophie in den Partnerhotels aus Österreich und Südtirol. (mehr …)

Best of ROCKTHEATER ROSTOCK: „Legenden“ rocken die Hansestadt

Januar 08, 2016 Von: Falbe Kategorie: Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Best of ROCKTHEATER ROSTOCK: „Legenden“ rocken die Hansestadt

Rocktheater Trihotel

Rocktheater Trihotel

Nach 35 ausverkauften Vorstellungen bestreitet die legendäre Rockoper ROCKTHEATER ROSTOCK mit den „Best Of“ Showhighlights aktuell ihre vierte Saison. In einer Zeitreise durch die wilden 60er und 70er Jahre glühen die E-Gitarren live für AC/DC, Led Zeppelin, The Doors oder die Rolling Stones. Das ROCKTHEATER ROSTOCK ist als multikreative Fusion aus Filmproduktion, interaktivem Schauspiel und Live-Rock-Konzert der neue Stern am Kulturhimmel der Hansestadt. Beachtung verdient auch die Location des Rockspektakels: Das SPOT66 im TRIHOTEL am Schweizer Wald hat Geschichte. In der historischen Räumlichkeit wurden allein zwischen 1993 und 2003 mehr als 500 Bühnenvorstellungen gegeben. In den 90er Jahren avancierte das SPOT unter der Leitung von Ilona Weiß, der Mutter des TRIHOTEL Eigentümers Benjamin Weiß, zur angesagtesten Kleinkunstbühne der neuen Bundesländer und brachte es gemeinsam mit dem TRIHOTEL sogar zu einer Erwähnung in der New York Times. Alias „The Doors“-Sänger Jim Morrison oder als der legendäre Gitarrist „Jimi Hendrix“ heizt Benjamin Weiß selbst, der Hotelier im TRIHOTEL, im ROCKTHEATER ROSTOCK mächtig ein. Für den 17.09.2016 ist ein großes Rocktheater Open-Air geplant. Doch damit noch nicht genug. Benjamin Weiß ist leidenschaftlicher Gastgeber, Schauspieler und Musiker. Dies zeigt sich nicht zuletzt in seinem kreativen Erlebnisgastronomie-Konzept. Kurzerhand ließ er die Hotelküche mit einer professionellen Theaterbeleuchtung und Soundanlage ausstatten. Wenn das ROCKTHEATER auf dem Programm steht, wird die Küche zur „Hells Kitchen“. Vor der Aufführung grooven sich die „Five Men on the Rocks“ unplugged auf der Küchenbühne ein. Die Gäste sind mit von der Partie und degustieren „am Ort des Entstehens“ das folgende Vier-Gänge-Menü. Aber es sind auch die leisen Töne, die im TRIHOTEL den Urlaub prägen. 1.800 m² ist die exklusive Wellnessoase groß. Sie ist Erwachsenen vorbehalten und trägt die Handschrift von Benjamin Weiß – und das heißt nur Gutes. Das Panoramaschwimmbad lädt auch abends zum Schwimmen im Schein von über 100 Kerzenlichtern ein (morgens für Hotelgäste ab 7 Uhr geöffnet). In einer exklusiven Saunalandschaft steht die gesunde Entspannung an erster Stelle. Die romantischen Bäder und die Private-Spa-Suite verführen zu kuscheligen Stunden zu zweit. Exklusive Beauty und vielfältige Massagen runden das Wohlfühlangebot ab. Ein Katzensprung ist es von Rostock zu den feinsandigen Stränden an der Ostseeküste. Das TRIHOTEL am Schweizer Wald liegt an einem der schönsten Erholungsgebiete der Region.

Rocktheater Rostock
Termine: 08.01.16, 22.01.16, 29.01.16, 12.02.16, 26.02.16, 11.03.16, 18.03.16, 08.04.16, 22.04.16, Open-Air 17.09.16
Eintritt 25 Euro, Eintritt inkl. 4-Gänge-Menü 55 Euro
Hells Kitchen Küchenparty 17.30 Uhr, Rockstar-Dinnerbeginn 18 Uhr, Show 21 Uhr
Telefonische TRIHOTEL-Kartenhotline:

Rostock entdecken
Leistungen: 3 Ü inkl. Vital-Frühstücksbuffet, 1 Maritimes Captains-Dinner (4 Gänge) im Restaurant „5 Elemente“, 1 große Hafenrundfahrt, 1 Erlebnisführung durch die Altstadt mit dem Rostocker Nachtwächter im historischen Gewand, Eintritt in die exklusive 1.800 m² große Wellnesslandschaft (für Erwachsene), Teilnahme an Aquafitness-Kursen, geführte Meditation, Wellnesstee an der Vital-Bar, Zimmerservice, WLAN und SKY-TV, Parkplatz – Preis p. P.: ab 239 Euro

TRIHOTEL am Schweizer Wald****ˢ
Weiß-Hotel GmbH
Tessiner Straße 103
18055 Rostock
Tel.: +49/(0)381 6597-0
info@trihotel.de
www.trihotel-rostock.de

(mehr …)