Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Januar, 2016

Neue Stipendien für Literatur und Kunst für Hamburger

Januar 29, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Neue Stipendien für Literatur und Kunst für Hamburger

Von Johanna Renate Wöhlke

Neue Stipendien für Künstlerinnen und Künstler aus Literatur und bildender Kunst
Die Kulturbehörde schreibt vierwöchige Arbeitsaufenthalte in Südfrankreich für zwei Schriftsteller und zwei bildende Künstler aus

Mit einem neuen Stipendium ermöglicht die Kulturbehörde zwei Schriftstellern und zwei bildenden Künstlern im Juni oder September 2016 vierwöchige Arbeitsaufenthalte im französischen Château de Justiniac südlich von Toulouse. Schriftsteller und Künstler können sich ab sofort für das Stipendium bewerben. (mehr …)

Durchatmen an der Ostsee: Das TRIHOTEL am Schweizer Wald

Januar 28, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Deutschland, Freizeit und Hobby, Hotels, Kunst und Kultur, Lifestyle, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Reisen, Restaurants Kommentare deaktiviert für Durchatmen an der Ostsee: Das TRIHOTEL am Schweizer Wald

Von Johanna Renate Wöhlke

„Ich bin dann mal weg“

Das Hotel

Das Hotel

Wenn einem die Decke auf den Kopf zu fallen droht, ist eine Auszeit dringend notwendig. Das TRIHOTEL am Schweizer Wald leistet mit seinen Deals „Erste Hilfe“. Vom Romantik-Kurzurlaub über Fasten und Meditation bis hin zu Erlebnisprogrammen reichen die Sparangebote des First-Class-Hotels in Rostock. Viele Packages sind für vier Tage – denn dann lohnt sich die Anreise an die schönsten deutschen Strände auch von weiter weg.

Hansestadt und Dünen – eine belebende Mischung

Ein Urlaub in Rostock verbindet städtisches und maritimes Flair. Gäste tau-chen dort in das magische Flair einer Hansestadt ein, die von acht Jahrhunderten geprägt wurde. Die bezaubernde Altstadt zeigt sich heute noch mit mächtigen Kirchen, stolzen Bürgerhäusern und einer mittelalterlichen Stadtmauer – Zeugen von Rostocks Pracht als eine der ersten Hansestädte.

Das Team

Das Team

Der Stadthafen mit seiner schönen Uferpromenade und den urigen Kneipen zieht Besucher aus Nah und Fern in seinen Bann. Ein Katzensprung ist es von Rostock zu den feinsandigen Stränden an der Ostseeküste. Der bekannteste ist der weiße Sandstrand von Warnemünde, der direkt an die Strandpromenade angrenzt. Als Deutschlands schönste Halbinsel gilt der Darß. Er ist ebenso leicht erreichbar wie Rügen, Wismar oder Lübeck. Wer Rostock besucht, darf eine Schifffahrt nicht (mehr …)

Zwei neue Eisbrecher für den Hamburger Hafen

Januar 23, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Politik, Redaktionelle Beiträge, Technik und Multimedia, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Zwei neue Eisbrecher für den Hamburger Hafen

Von Sabine Witt

Doppeltaufe bei – 9 °C: zwei neue Eisbrecher für den Hamburger Hafen

Taufpatin Anke Harnack zwischen Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der HPA (links) und Wirtschaftssenator Frank Horch

Taufpatin Anke Harnack zwischen Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der HPA (links) und Wirtschaftssenator Frank Horch

Passend zum eisigen Wetter gab es am 22. Januar 2016 eine gleich doppelte Taufe an der Überseebrücke im Hamburger Hafen: Zwei moderne Eisbrecher, die auch zum Schleppen, Bugsieren und für den Transport eingesetzt werden können, wurden im Rahmen einer feierlichen Zeremonie getauft und von der Hamburg Port Authority (HPA) in Betrieb genommen. Taufpatinnen waren die NDR-Moderatorin (mehr …)

Religionskriege und Evolution. „Geächtet“ im Deutschen Schauspielhaus Hamburg

Januar 20, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für Religionskriege und Evolution. „Geächtet“ im Deutschen Schauspielhaus Hamburg

Von Hans-Peter Kurr

Klaus Schumacher inszeniert als Deutsche Erstaufführung „Geächtet“ am Schauspielhaus

Carlo Ljubek, Ute Hannig, Samuel Weiss, Isabelle Redfern © Thomas Aurin

Carlo Ljubek, Ute Hannig, Samuel Weiss, Isabelle Redfern © Thomas Aurin

Wer bis vor wenigen Jahren glaubte, die Zeit der Glaubenskriege hätte mit dem berühmt-berüchtigten „Dreißigjährigen“, der im 17. Jahrhundert das halbe Europa entvölkerte, ihr Ende gefunden, muss sich in „unserer“ , also der Jetztzeit , eines Anderen belehren lassen : Längst sind sie wieder an die Stelle der großen Machtkriege es 20. Jahrhunderts getreten und versuchen, einander auf dem Schulungsplaneten Erde wechselseitig auszurotten. Und gewiss wird dies bis zu den Tagen der in der „Offenbarung Johanni“ apostrophierten letzten Schlacht von Meggido andauern! (mehr …)

Der Käse von Korcula

Januar 18, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Kunst und Kultur, Literarisches, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Schiffsreisen Kommentare deaktiviert für Der Käse von Korcula

Johanna R. Wöhlke

Erinnerung an einen Aufenthalt auf Korcula

Am Hafen von Korcula

Am Hafen von Korcula

Ich bin vor der Insel Korcula in der Adria angekommen und ausgestiegen aus dem riesigen Bauch eines Kreuzfahrtschiffes. Ein kleines Boot bringt mich gemeinsam mit anderen Passagieren an Land. Exotisch und schön zeigt sich Korcula in der Mittagshitze. Wer denkt da schon an Käse. An runde, kleine Käselaiber, die auf der Hafenmauer in der Sonne liegen und darauf warten, verkauft zu werden. (mehr …)

Bambini wohnen ab sofort „superior“ am kleinen Achensee

Januar 16, 2016 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Bambini wohnen ab sofort „superior“ am kleinen Achensee

Kinder beim Flossfahren

Kinder beim Flossfahren

Dass auf HolidayCheck 99 Prozent der Gäste das Familienparadies Sporthotel Achensee**** weiterempfehlen, könnte auch an den vielen individuellen Wohnmöglichkeiten bis hin zu den 80 m2 großen Landhaus-Suiten liegen. Die neuen Bambini-Suiten „Mickey Superior“ bieten auf ihren 55 m2 auch besonders viel Platz im Wohnbereich, komfortable Bäder und große Fensterfronten, welche die Natur in den Raum holen. Die modern-schlichte Wohnatmosphäre wird von Altholz, Leder, Naturstoffen und gedämpften Erdtönen geprägt. Das Familienparadies Sporthotel Achensee ist ein Fünf-Smiley-Kinderhotel mit 80 Stunden Kinderbetreuung und einem 1.500 m² großen Hotel-Spa. Wellness auf Basis der vier Säulen Bewegung, Ernährung, Massage und Kosmetik ist eine echte Besonderheit des Hauses. Wellnessexpertin Sibille wird im ersten Kids-Beauty-Center Tirols auch von Kindern (ab 6 Jahren) gern „konsultiert“ – am liebsten für eine Entspannungsmassage, eine Maniküre oder eine Gesichtsbehandlung. Draußen halten ein Reitstall mit zehn Pferden, eine See-Alm mit Badesee und ein Außenspielplatz die Kids in Ferienlaune. Außerdem locken der fjord-ähnliche, türkisblaue Achensee und der Naturpark Karwendel zum Naturgenießen – oder eine Runde Schnupper-Golf am Golfplatz Achensee. Während der Sommermonate werden vom Familienparadies Sporthotel Achensee auch Kinder-Yoga und -Wanderungen angeboten
Familiensommer (16.07.–20.08.16)
Küche: Frühstücksbuffet, Mittagsbrunch, Nachmittagsjause und Kuchen, Gourmet-Abendmenü, 24-Stunden-Getränkebrunnen mit alkoholfreien Getränken
Kinder: 700 m2 großer Indoor-Abenteuerspielplatz, Baby- und Kinderbetreuung 80 Stunden/Woche, für Kinder ab 6 Jahren je 3 x 2 Std. Schnupper-Reiten und Schnupper-Golf, Wellnessprogramm
Eltern: Sport- und Aktivprogramm, Spa-Bereich mit Pools und Saunen, Saunaaufgüsse, kostenloser Fahrradverleih, Unterhaltung in der See-Alm mit Musik
Preisbeispiel für 7 Ü (gültig für Kinder bis 12 J.): 2 + 2 in der Bambini-Suite superior 3.150 Euro – 2 + 1 im Familienzimmer 2.224 Euro

Familienparadies Sporthotel Achensee****ˢ
Hlebaina GmbH & Co KG
Achenkirch 114
6215 Achenkirch
Tel.: +43/(0)5246/6561
info@sporthotel-achensee.com
http://www.sporthotel-achensee.com

(mehr …)

Lesung Wolf-Ulrich Cropp

Januar 15, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: DAP intern, Kunst und Kultur, Literarisches, Mitgliederausstellungen, Pressemitteilungen, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Lesung Wolf-Ulrich Cropp

Weitgereist und zu Papier gebracht: Wolf-Ulrich Cropp und seine Bücher voller Abenteuer.

...

—-

Teaches from Peaches

Januar 15, 2016 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Teaches from Peaches

Von Götz Egloff

Peaches Does Herself. Electro Rock Opera, Berlin, 2010

...

Merrill „Peaches“ Nisker, kanadische Ikone des Electroclash mit Wohnsitz in Berlin, liefert mit der 2014 erschienenen DVD „Peaches Does Herself“ den um einige Ergänzungen erweiterten Mitschnitt ihrer Electro Rock Opera, die unter dem gleichnamigen Titel 2010 im Berliner Hebbel am Ufer zu sehen war. Was mehr als Performance denn als Konzert beginnt, entwickelt sich im Lauf des Abends zu einem veritablen Punk/Pop/Rock-Konzert des Minimalen, das nicht nur stimmlich manchmal an die frühe Pat Benatar erinnert, sondern vor allem roh und unpoliert daherkommt und den ausgehenden Punk-Crossover um 1980 wieder aufleben lässt. Auch Prince in seiner Controversy-Ära lässt grüßen. Programmierte Industrial-Sounds wechseln sich ab mit den ultra-minimalen Rock-Fetzen von Sweet Machine, die als Peaches´ Haus-Band fungieren dürfen. Modale Grooves, vor denen Peaches singt, rappt oder sonstige Statements abgibt, führen das Publikum spielerisch durch die Geschichte ihrer postmodernen Selbstwerdung, also Peaches according to Peaches. (mehr …)

5. Winzer Wedel Cup Hochzillertal: Skifahren, Wein und Golf

Januar 14, 2016 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für 5. Winzer Wedel Cup Hochzillertal: Skifahren, Wein und Golf

Eine Suite

Eine Suite

Von den Weinbergen auf die Hochzillertaler Skiberge: Österreichs renommierteste Winzer – von Artner und Gager, über Kerschbaum und Kirnbauer bis zu Stiegelmar – peilen Anfang April Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach an. Ihre hoch dekorierten Weine haben sie ebenso im Gepäck wie ihre Ski. Anlass ist der 5. Winzer Wedel Cup (07.–09.04.16), der unterhalb des höchsten Weinkellers Tirols auf der Hochzillertaler Wedelhütte ausgefochten wird. Die Startaufstellung liest sich wie aus dem Michelin Weinguide und wird ergänzt um Hobby-Önologen und Feinschmecker,
die in einer eigenen „Weinschmecker-Wertung“ antreten. Das verlängerte Winzer-Wedel-Wochenende beginnt traditionell am Donnerstag mit dem ersten Turnier der Tiroler Golfsaison auf dem neuen Golfplatz Zillertal-Uderns. Wurde im Jahr 2015 vom Österreichischen Golfverband zum schönsten Golfplatz der Alpenrepublik in der Kategorie „Neuer Platz/Redesign“ gewählt. (mehr …)

„Biwak Camp Südtirol“ mit Dolomitenblick auf der Villanderer Alm

Januar 13, 2016 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für „Biwak Camp Südtirol“ mit Dolomitenblick auf der Villanderer Alm

Biwak Camp

Biwak Camp

Echte Südtiroler Naturabenteuer lassen sich im Jänner in den südlichen Eisacktaler Dolomiten nahe Klausen erleben: beim „Biwak Camp Südtirol – Villanderer Alm“ (bis 24.01.16) mit geführten Schneeschuhwanderungen und Übernachtung im Zweier-Biwak-Zelt.

Die südlichen Eisacktaler Dolomiten liegen rund um Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders. Die Villanderer Alm glänzt mit einer nahezu unberührten Naturlandschaft inmitten der Dolomiten und einem 360-Grad-Panoramablick auf die Dolomitengipfel Schlern, Rosengarten, Langkofel, Sella und Geisler. Jedes Jahr im Jänner wird auf diesem „Logenplatz“ das „Biwak Camp Südtirol“ organisiert: die Gelegenheit, um die südlichen Eisacktaler Dolomiten gemeinsam mit geprüften Südtiroler Ski- und Bergführern sowie Ausbildnern der Südtiroler Bergrettung von ihrer ganz ursprünglichen Seite zu entdecken. Treffpunkt ist die mit dem Auto erreichbare Gasserhütte (1.756 m) und schon erfolgt der Aufstieg mit Schneeschuhen zum Biwak Camp nahe der Stöfflhütte (2.057 m). Nach einem herzlichen Willkommen stehen Bergsport-Einheiten auf dem weitläufigen, schnee- und lawinensicheren Gelände mit drei Almen auf dem Programm. Eine Sonnenuntergangs-Schneeschuhtour führt auf das Guflreiteck (2.160 m) oder den Gampberg (2.148 m). Wenn die Nacht hereinbricht und die „Bärentatzen“ abgelegt sind, sitzen alle beim gemütlichen Abendessen in der Stöfflhütte zusammen. Schon lockt das nächste Abenteuer: die Übernachtung im Zweier-Biwak-Zelt. Sollte das Wetter für die Übernachtung im Freien ungeeignet sein, gibt es Schlafmöglichkeiten in der Stöfflhütte. Am nächsten Morgen steigen die Teilnehmer nach dem Frühstück wieder ab zur Gasserhütte, wo das „Übernachtungs-Diplom“ überreicht wird. Wer zwei Nächte bleibt, startet zu einer weiteren geführten Schneeschuhtour auf den Jocherer Berg (2.390 m) oder die St. Kassianspitze (2.581 m). Erstmals können auch Kinder beim Naturabenteuer auf der Villanderer Alm dabei sein – mit Übernachtung im Bettenlager in der Stöfflhütte und Kinderbetreuung an den Wochenenden. Schneeschuhe und Stöcke gibt es kostenlos zum Ausleihen, die Packliste auf http://www.biwakcamp.com/.

Projekt- und Produktpartner des „Biwak Camp Südtirol“ ist der Outdoor-Spezialist „Mountainspirit“ (www.mountainspirit.it).

Programm Biwak Camp Südtirol – Villanderer Alm (bis 24.01.16)
Tag 1: 10 Uhr: Gemeinsamer Treffpunkt beim Parkplatz Gasserhütte – Geführte Schneeschuhwanderung von der Gasserhütte zum Biwak Camp Südtirol/Stöfflhütte – 12.30 Uhr: Begrüßungsumtrunk & Willkommensgeschenk, Erklärung und Didaktik (Sicherheit, Materialkunde, Materialtest), gemeinsame Jause (in der Stöfflhütte oder im Freien) – 15 Uhr: 2. Tour: Sonnenuntergangswanderung, geführte Schneeschuhwanderung auf das Guflreiteck (2.160 m) oder den Gampberg (2.148 m) – 19 Uhr: Gemeinsames Abendessen in der Stöfflhütte (Getränke separat) – Übernachtung im Biwak Camp Südtirol in 2er-Zelten (oder Hütte)
Tag 2: 8.30 Uhr: Frühstück und anschließend Schneeschuhwanderung zur Gasserhütte – „Übernachtungs-Diplom“ – für ZWEI-Nächtiger 9 Uhr: Geführte Schneeschuhwanderung auf den Jocherer Berg (2.390 m) oder die St. Kassianspitze (2.581 m)

Preis pro Übernachtung und Person: 130 Euro inkl. Programm, 24-Std.-Betreuung durch das Team, Nutzung aller Anlagen der Stöfflhütte – NEU: Kinderbetreuung an den Wochenenden: Fr–Sa. ab 17 Uhr, Sa.–So. ab 10 Uhr; Kinder übernachten im Bettenlager der Hütte (30 Euro pro Kind); Packliste auf http://www.biwakcamp.com/

Tourismusverein Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders
Tourismusverein Klausen Barbian Feldthurns Villanders
Marktplatz 1
39043 Klausen
Tel.: +39/0472/847 424,
alexander.hamberger@klausen.it
http://www.klausen.it

(mehr …)