Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie März 24th, 2015

Wandern im mediterranen Garten der Alpen

März 24, 2015 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Wandern im mediterranen Garten der Alpen

Südtirols Berge, Almen und kristallklare Seen sind weltbekannt. Die Dolomiten mit ihren charakteristischen, markanten Gipfeln zählen seit 2009 zum
UNESCO-Weltnaturerbe. Das NAPURA Art & Design Hotel in Terlan ist umgeben von einer Landschaft, in der sich das Wandern förmlich aufdrängt. Ruhesuchende Familien genießen die Almen, Abenteurer und Liebhaber von hochalpinen Wanderungen oder Klettertouren finden in den faszinierenden Bergmassiven der Umgebung ihr Paradies. Die Bergwelt und die sanfte Hügellandschaft der Weinanbaugebiete liegen den Wanderern, Bergsteigern, Radfahrern und Mountainbikern im NAPURA zu Füßen. In großzügigen Appartement-Suiten mit Balkonen oder kleinen Gärten stellt sich in dem Designhotel ein innovatives Wohngefühl ein, das gehobenen Ansprüchen mehr als gerecht wird. In der Lobby ist mit dem Kunstwerk „I grandi manichini coloniali“ eine der bedeutendsten Skulpturen des großen italienischen Künstlers Giorgio de
Chirico zu bewundern. Extravagant im NAPURA-Style zeigt sich auch das
NAPURA Sky Wellness. Auf dem Panoramadach bilden Whirlpools, Türkisches Dampfbad, Finnische Sauna und eine kleine, feine Relaxzone eine exklusive Wellnessoase mit Blick in die Reb- und Obstlandschaft. Wandertage in der Südtiroler Natur lassen Feinschmecker im NAPURA mit einem Aperitif in der Abendsonne ausklingen. In dem BISTRO NAPURA werden authentische Gerichte aus der Südtiroler Küche mit einem Hauch von Mittelmeer serviert. Und was wäre Südtirol ohne seine exzellenten Weine – NAPURA bietet seinen Gästen eine erlesene Auswahl an erstklassigen „Tropfen“. NAPURA steht für ein für Südtirol einzigartiges Wohnkonzept. Der unschlagbare Komfort und die private Atmosphäre von designten Appartement-Suiten verschmelzen auf eine attraktive Weise mit den angenehmen Serviceleistungen eines Viersternehotels. (mehr …)

Wandern „auf dem Holzweg“ im Südtiroler Ahrntal

März 24, 2015 Von: Falbe Kategorie: Ausland, Pressemitteilungen, Reisen Kommentare deaktiviert für Wandern „auf dem Holzweg“ im Südtiroler Ahrntal

Die Sonnenseite der Zillertaler Alpen eröffnet im Südtiroler Ahrntal viele Möglichkeiten zum Höhenwandern, Täler, Berge und Grenzen überschreiten. Genau das tun auch die Teilnehmer der „13. Wanderwoche in Südtirol“ (12.–20.07.15).
Untermooskopf, Lenkjöchl, Schaufler, Rote Wand und Piz da Peres sind die 2.200 bis 2.800 Meter hohen Gipfel, die bei der 13. Wanderwoche in Südtirol „angegangen“ werden. Gewandert wird täglich etwa vier bis sechs Stunden –mit Aussicht auf imposante Berge und eine zünftige Einkehr. Bei leichteren Almen- und Höhenwanderungen und am Ahrntaler Jakobsweg finden die Wanderer dazwischen auch viele Anreize, um einen Gang zurückzuschalten – und etwa die lebensgroßen Holzfigurengruppen und den Jakobsbrunnen zu bewundern, die am Wegrand stehen. (mehr …)

Der vergängliche Ruhm von Seite 1

März 24, 2015 Von: Wöhlke Kategorie: Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge, Theaterrezensionen Kommentare deaktiviert für Der vergängliche Ruhm von Seite 1

Von Hans-Peter Kurr
Uraufführung eines rasanten Monodrams in den Kammerspielen/
Mit dem tollen Ingolf Lück

Ingolf Lück

Ingolf Lück

Es gibt Schauspieler, beiderlei Geschlechtes, denen man nach allzu reichlichem TV- Verschleiss keine wirkliche Bühnenpräsenz mehr zutrauen mag. Und deren Zahl ist tatsächlich Legion. Nicht zu jenen zählt der grossartige Ingolf Lück, der in den Kammerspielen die Uraufführung von Johannes Krams‘ „Stück für einen Mann und ein Smartphone“ ,SEITE EINS ,souverän präsentierte. (mehr …)