Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Juli 5th, 2014

Erster Spatenstich zum dritten Kreuzfahrt-Terminal im Hamburger Hafen

Juli 05, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Deutschland, Freizeit und Hobby, Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Kunst und Kultur, Politik, Redaktionelle Beiträge, Reisen, Schiffsreisen, Technik und Multimedia, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Erster Spatenstich zum dritten Kreuzfahrt-Terminal im Hamburger Hafen

Von Johanna Renate Wöhlke

Wüstenschiff AIDAluna?

Wüstenschiff AIDAluna?

Gibt es im Hamburger Hafen Wüstenschiffe? Diese Frage könnte seit dem 4. Juli 2014 bejaht werden. Allerdings darf der geneigte Leser hier mehr erwarten als ein Wortspiel, denn er wird sich so einfach nicht hinters Licht führen lassen, gerade wenn das „Wüstenschiff“ den Namen „AIDAluna“ trägt. Der spielt bekanntlich auf die dunklere Tageszeit an. Aber Nacht war es nicht, sondern strahlender Sonnenschein, als die „ AIDAluna““ zu ihrer kürzesten Kreuzfahrt auslief, etwa eineinhalb Seemeilen lang vom Cruise Center in Hamburg – Altona bis an den Kronprinzkai in den Kaiser-Wilhelm-Hafen in Hamburg – Steinwerder. Das tat sie zum feierlichen ersten Spatenstich zum Bauauftakt für das dritte Kreuzfahrtterminal am Kronprinzkai , das „Cruise Center 3“, kurz CC3 genannt. (mehr …)

Danzig – auf den Spuren von Ordensrittern, Hanse und Schlitzohr „Bowke“

Juli 05, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Geschichte, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Politik, Redaktionelle Beiträge, Reisen Kommentare deaktiviert für Danzig – auf den Spuren von Ordensrittern, Hanse und Schlitzohr „Bowke“

Erschienen in der PAZ vom 5. Juli 2014

Von Angelika Fischer

Das mächtige Krantor am Hafenkai gilt als Wahrzeichen Danzigs

Das mächtige Krantor am Hafenkai gilt als Wahrzeichen Danzigs

Schlendert man als Tourist durch die engen Gassen der Danziger Altstadt mit ihren roten Backsteinmauern, glaubt man sich zurückversetzt in die Blütezeit der Hanse. Insbesondere die Hauptstraße Langer Markt, das gotische Rathaus mit seinem über 80 Meter hohen Turm, davor der italienisch anmutende Neptunbrunnen, die prächtigen Bürgerhäuser und die beiden mächtigen Torbauten, die Ein- und Ausgang markieren, legen Zeugnis ab vom einstigen Glanz und Reichtum der alten Hansestadt. Darüber hinaus bezeugen die Bauwerke die Kunst der polnischen Restauratoren, die mit Danzig ein Meisterstück vollbracht haben. Auch wenn man es der Stadt glücklicherweise nicht mehr ansieht, so war sie doch im 2. Weltkrieg nahezu vollständig (mehr …)