Die Auswärtige Presse e.V. | 2014 | Juni Die Auswärtige Pressee.V.

Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie Juni, 2014

Im Eisacktaler Süden auf Touren kommen: Zu Fuß, per Rad oder Motorbike

Juni 28, 2014 Von: Falbe Kategorie: Pressemitteilungen Kommentare deaktiviert für Im Eisacktaler Süden auf Touren kommen: Zu Fuß, per Rad oder Motorbike

Die  Radlseehuette

Die Radlseehuette

Egal welche Wadenstärke und welche Übersetzung: Die Region Klausen im Süden der Eisacktaler Dolomiten hat die passenden Routen für Genusswanderer und Bergsteiger, für Familien, Rennradler, Mountain- oder E-Biker – und auch für Motorbiker.

Bereits in Talnähe haben Genusswanderer aussichtsreiche Ziele im Visier, wie das Kloster Säben, den Barbianer Wasserfall mit seinem Nixenteich oder den Keschtnweg. Lohnende Ziele im Mittelgebirge sind die vielen weitläufigen Sommerweiden wie die Barbianer, (mehr …)

Preußischer David gegen dänischen Goliath

Juni 27, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Geschichte, Politik, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Preußischer David gegen dänischen Goliath

erschienen in der PAZ

Von Dr. Manuel Ruoff
Vor 150 Jahren rettete das Kanonenboot »Basilisk« den Rückzug des Tegetthoff-Geschwaders im Seegefecht bei Helgoland

Im Deutsch-Dänischen Krieg von 1864 war Dänemark den deutschen Großmächten Preußen und Österreich zu Lande unter-, aber zu Wasser überlegen. Der skandinavische Staat nutzte diese Überlegenheit, um gegen Preußen eine Seeblockade zu verhängen. Zum Brechen dieser Blockade entsendeten die Österreicher einen Flottenverband aus dem Mittelmeer. So machte sich ein aus den beiden Fregatten „Schwarzenberg“ und „Radetzky“ sowie dem Kanonenboot „Seehund“ bestehendes Geschwader unter Linienschiffskapitän Wilhelm von Tegetthoff auf den Weg vom Mittelmeer in die Nordsee. Das Kanonenboot muss­te wegen eines Unfalls im Ärmelkanal ausscheiden und einen eng­lischen Hafen anlaufen, aber die beiden Fregatten erreichten Anfang Mai die Nordsee. (mehr …)

HAMBURG WOMAN – ein neues Frauenmagazin

Juni 27, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Gesellschaft, Hamburg im Fokus, Lifestyle, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für HAMBURG WOMAN – ein neues Frauenmagazin

Von Monika Landsky

Wolfgang Buss

Wolfgang Buss

Ein neues Frauenmagazin ist aus der Taufe gehoben worden: „HAMBURG WOMAN– das Magazin für die Hamburgerin“. Verleger Wolfgang Buss und sein Magazin Verlag Hamburg ließen es sich nicht nehmen, etwa 250 Damen der Hamburger Gesellschaft in die feine Elbkantine des Unileverhauses in der Hafen City einzuladen – VIP shuttle service von Audi inklusive und ebenso Elblbick bei Sonnenschein.

Die reine Frauen Talkrunde wurde von der TV-Moderatorin Annika de Buhr geleitet. Bei Drinks und leckeren Speisen wurde sehr lebhaft über den Spagat vieler Frauen zwischen Haushalt und Karriere und viele andere interessante Themen bei sehr schönem Wetter und Traumblick auf die Elbe und Hafencity diskutiert. Das Thema „Die große Herausforderung! Familie, Karriere und immer gut aussehen – geht das zusammen?“ regte die Diskussion an, was nicht anders zu erwarten war. Am Ende kam heraus: Es ist mit der richtigen Organisation zu schaffen!

Das Magazin liegt ab sofort in ausgewählten Geschäften kostenlos zum Mitnehmen aus. Die erste Ausgabe ist vielversprechend. Diese erste HAMBURG WOMAN Business Lounge war ein Erfolg. Sie soll auch zukünftig führende Frauen der Hansestadt zusammenbringen

 

„Unter Geiern – Der Geist des Llano Estacado“

Juni 21, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Freizeit und Hobby, Geschichte, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für „Unter Geiern – Der Geist des Llano Estacado“

Von Johanna Renate Wöhlke

Burton, Winnetou, Old Shatterhand

Burton, Winnetou, Old Shatterhand

Karl May Spiele 2014

Die Karl-May-Spiele haben zur Pressekonferenz geladen. Angetreten sind die große Karl-May-Schauspielerfamilie, dazu über zwanzig Pferde, fünfzig Komparsen sowie die Vögel Jimmy und Cliff. Cliff ist ein majestätischer Weißkopfseeadler. Er ist als „Ko-inta“ der Begleiter Winnetous. Jimmy ist eine Weißrückengeierdame mit zwei Metern Flügelspannweite. Ohne sie geht es in diesem Jahr in Bad Segeberg nicht, denn der Titel des Stückes der Karl-May-Spiele 2014 lautet „Unter Geiern – Der Geist des Llano Estacado“. (mehr …)

Des Kaiserreiches inoffizielle Hymne

Juni 19, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Geschichte, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Des Kaiserreiches inoffizielle Hymne

erschienen in der PAZ

Von Dr. Manuel Ruoff
Wilhelms I. und Augustas Silberne Hochzeit brachte der »Wacht am Rhein« in Krefeld den Durchbruch
„Die Wacht am Rhein“ erhielt erst ein halbes Jahrzehnt nach dem Tode ihres Textdichters jene Melodie, mit der wir sie kennen und mit der sie berühmt wurde. Vor 160 Jahren dirigierte deren Komponist das entscheidende Chorkonzert, das dem Lied den Durchbruch brachte.

Das deutsche Kaiserreich hatte im Gegensatz zu Weimarer Republik, Drittem Reich, Bundesrepublik und DDR keine offizielle Nationalhymne. Bei feierlichen Anlässen wurde das preußische „Heil dir im Siegerkranz“ gesungen. Hierbei handelte es sich jedoch eher um ein Symbol Preußens als des Reiches. Zudem scheint die Melodie aus dem Ausland zu kommen. (mehr …)

Die Düppeler Schanzen

Juni 19, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Geschichte, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Die Düppeler Schanzen

erschienen in der PAZ

Von Dr. Manuel Ruoff

Am 18. April 1864 erstürmten die Preußen die Düppeler Schanzen der Dänen

Vor 150 Jahren erstürmten 37000 Preußen die von 11000 Dänen verteidigten Düppeler Schanzen. Prinz Friedrich Karl, der Befehlshaber des preußischen Kontingents der antidänischen Koalition der deutschen Großmächte, hatte gehofft, die Schanzen umgehen zu können, doch letztlich sah er sich doch gezwungen, die Brechstange anzusetzen, die materielle und personelle Überlegenheit in die Waagschale zu werfen.
Böse Zungen behaupten, Preußens Führung habe die Schlacht gewollt, um mit den österreichischen Verbündeten gleichzuziehen, denen bereits einige beachtliche Erfolge gelungen waren, und um im innenpolitischen Kampf mit den Liberalen die Sinnhaftigkeit und den Nutzen der Heeresreform zu veranschaulichen. (mehr …)

Hamburgs Stadtpark wird 100 Jahre Das Hamburg Museum feiert das Jubiläum mit einer Sonderausstellung

Juni 14, 2014 Von: Falbe Kategorie: Pressemitteilungen, Service und Tipps Kommentare deaktiviert für Hamburgs Stadtpark wird 100 Jahre Das Hamburg Museum feiert das Jubiläum mit einer Sonderausstellung

PRESSEMITTEILUNG

MuseumHamburg, im Juni 2014 – Er ist Bühne für Konzerte, Kulisse für Veranstaltungen, Freilichtmuseum für Skulpturen, Arena des Sports, zentrales Erholungsgebiet der Stadt und mit dem Planetarium ein Tor zum Weltraum: Der Hamburger Stadtpark. Das Hamburg Museum begeht das 100. Jubiläum des Stadtparks mit einer großen Ausstellung. In Kooperation mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) eröffnet das Haus am 13. Juni 2014 „Park Pioniere. 100 Jahre Hamburger Stadtpark“. (mehr …)

Bayerns dritte Königin Marie kam aus Preußen

Juni 11, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Geschichte, Gesellschaft, Kunst und Kultur, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Bayerns dritte Königin Marie kam aus Preußen

erschienen in der PAZ

Von Dr. Manuel Ruoff

Die Mutter Ludwigs II. und Ehefrau Maximilians II. Joseph gründete den bayerischen Frauenverein vom Roten Kreuz

Vor 125 Jahren starb Prinzessin Marie von Preußen. Die bayerische Königin weist einige bemerkenswerte Gemeinsamkeiten mit der preußischen Königin Luise auf.

Ähnlich wie Preußens Königin Luise verlebte auch Bayerns Königin Marie eine glückliche Kindheit. Ihr Vater, Prinz Wilhelm von Preußen, schien als jüngster Bruder Friedrich Wilhelms III. weit genug von der Regentschaft entfernt, um ein ungezwungenes Familienleben führen zu können. Ihre Mutter, Prinzessin Marianne von Preußen, war eine geborene Prinzessin von Hessen-Homburg. Prinzessin Marie von Preußen, das am 15. Oktober 1825 in Berlin als Sonntagskind geborene Nesthäkchen der Familie, verbrachte einen Großteil der Kindheit fernab von der Großstadt Berlin (mehr …)

Wie man ein Seebär wird

Juni 09, 2014 Von: Tekook Kategorie: Buchrezension Kommentare deaktiviert für Wie man ein Seebär wird

von Dr. Wolf Tekook

140609MatrosenballWas macht man(n), wenn man in der heißen Adoleszentenphase wegen Sachbeschädigung am Auto eines gestrengen Lehrers der Schule verwiesen wird und wenn man zudem in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts lebt? Der frisch zum Ex- Eleven einer Eliteschule mit Naziprägung gewordene Michael Buschow (DAP- Mitglied) braucht nicht lange zu überlegen. In seinem Buch Matrosenball schildert er in gewohnt anschaulicher bis deftiger Weise, wie er sich von seinen Eltern mit den Worten: „Ich werde jetzt Kapitän“ verabschiedet und nach Hamburg geht, um zur See zu fahren.

Anders als in seinem ersten Buch Poller- Elly und Rattenpack, 2012 erschienen, lässt Buschow den Leser chronologisch geordnet an seiner Entwicklung zum Seebären teilhaben – von der ersten Nacht im Rohbau einer Garage über die ersten schmutzigen Hilfsjobs im Hafen bis hin zum Bootsführerschein, der auf wundersame, wenn auch tragische Weise durch das Erben eines richtigen Schiffs aufgewertet wird. (mehr …)

Lesung Wolf-Ulrich Cropp:“Magisches Afrika“ und „Seestücke“

Juni 08, 2014 Von: Wöhlke Kategorie: Aus dem Kalender, Kunst und Kultur, Literarisches, Mitgliederausstellungen, Redaktionelle Beiträge Kommentare deaktiviert für Lesung Wolf-Ulrich Cropp:“Magisches Afrika“ und „Seestücke“

Aus dem Kalender

Wolf-Ulrich Cropp

Wolf-Ulrich Cropp

Lesung: Wolf-Ulrich Cropp mit "Magisches Afrika - Mali " + "Seestücke"

Auf der Kieler Woche, am Donnerstag, den 26. 06. 2014, um 16:30 Uhr, in der Stadtbücherei, Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel.
When: Do Juni 26 16:30 - 19:00
________________________