Die Auswärtige Presse e.V.

Internationale Journalistenvereinigung Hamburg
Subscribe

Artikel der Kategorie August 3rd, 2007

Ein besonderer Finanzminister

August 03, 2007 Von: Woehlke Kategorie: Gesellschaft Kommentare deaktiviert für Ein besonderer Finanzminister

Bernt Strenge und die Nordelbische Kirche
Von Johanna Renate Wöhlke

Bernt Strenge, Verwaltungschef des Kirchenkreises Hamburg-Harburg in der evangelischen Nordelbischen Kirche, ist ein Ostfriese und ein Christ. Der Ostfriese steht ihm ins Gesicht geschrieben. Sofort nach dem „Guten Tag“ erwartet man, zum Tee eingeladen zu werden. Aber es gibt auch Kaffee als Alternative, dazu Schokoladenkekse und einen angenehm leichten und würzigen Duft für die Nase, der sich als der Genusswelt eines Pfeifenrauchers zugehörig entpuppt.

Bernt Strenge kennt seine Kirche von innen, von ganz innen, und er liebt sie. Diese Arbeit macht er nicht nur, weil er sie gelernt hat und kann. Er macht sie auch, um, wie er sagt, „die frohe Botschaft“ zu verkünden und damit zu fördern und zu verbreiten. Da kommt der Christ ins Spiel. (mehr …)

Als Preußen seiner Auflösung nur knapp entging

August 03, 2007 Von: Woehlke Kategorie: Geschichte Kommentare deaktiviert für Als Preußen seiner Auflösung nur knapp entging

Vor 200 Jahren wurde der Frieden von Tilsit unterzeichnet
Von Manuel Ruoff
Unerbittlich hatten die Franzosen nach der den Vierten Koalitionskrieg entscheidenden Schlacht von Friedland vom 14. Juni 1807 die verbündeten Russen und Preußen durch Ostpreußen vor sich her getrieben, bis diese sich hinter die Memel ins Memelland zurückgezogen hatten. Mit dem Fluß hatten Napoleons Truppen das letzte natürliche Hindernis vor dem Zarenreich erreicht. Überschritten sie nun auch noch die Memel, lag das russische Baltikum schutzlos vor ihnen. Eine Fortsetzung des Vierten Koalitionskrieges auf russischem Boden und damit ein Kampf Rußlands um die eigene territoriale Integrität wollten zu diesem Zeitpunkt jedoch weder der Kaiser der Franzosen noch der russische Zar Alexander I.
Napoleon hatte im Vierten Koalitionskrieg gerne gegen die Russen gefochten, um ihnen seinen eigenen Wert als Verbündeter plastisch vor Augen zu führen, doch im Gegensatz zu Preußen, dessen König er wegen dessen Entscheidungsschwäche verachtete, wollte er Rußland (noch) nicht erobern. Der Franzose betrachte Rußland nicht als seinen Hauptgegner. Vielmehr versuchte der Kaiser, den Zaren auf Kosten Preußens und auch Schwedens als Verbündeten gegen seinen vermeintlichen Hauptgegner Großbritannien zu gewinnen. (mehr …)

Der fünfte Kontinent

August 03, 2007 Von: Tekook Kategorie: Kunst und Kultur Kommentare deaktiviert für Der fünfte Kontinent

Unter dem Sternenhimmel Australiens
Von Dr. László Kova
Hamburg-Sydney (lak). In Hamburg: Abflug! In London: Umsteigen! In Bangkok: Zwischenstopp! In Sydney: Ankunft nach ca. 22 Flugstunden!

So war es mit uns. Beim Verlassen des Flugzeuges wollten unsere Beine nach dem langen Sitzen kaum funktionieren, wir fühlten uns äußerst erschöpft und schläfrig, aber ebenso froh, da wir endlich unser Ziel erreicht hatten.
Eine Hafenrundfahrt
Eine Hafenrundfahrt vom Circular Quay gehört zum Pflichtprogramm in Sydney. Von der Fähre aus kann man die schönsten Ausblicke auf die rasch entwickelnde Weltstadt gewinnen. Bei Aus- und Einfahrt des Hafens werden die Fahrgäste vom ´Sydney Opera Hous´ begrüßt.

Wir landeten nicht nur in einer anderen Welt südwärts vom Äquator, sondern auch in einer anderen Jahreszeit. Beim Abflug war es bei uns Winter, bei der Ankunft war es  dort Hochsommer. Eine Hitze! Darauf bereiteten wir uns schon im Flugzeug vor, tauschten unsere Sachen leichtere um. (mehr …)